– Foto: Timo Babic

Kaltenlengsfeld steht im Halbfinale

Wacker Kaltenlengsfeld steht im Halbfinale des Kreispokals. Dafür schlug das Team den Gegner von Albrechts II und Mittelstille.

Während die Partie gegen Albrechts II noch eine klare Angelegenheit war, musste gegen Mittelstille das Elfmeterschießen hier.

Spielberichte des SV Wacker Kaltenlengsfeld

Albrechts II
2:7
Kaltenlengsf

Nach einer schier unendlich langen Corona-Pause musste die Wacker-Elf am vergangenen Freitag (18.6.) bei tropischen Temperaturen in Albrechts zum Kreispokal-Achtelfinale antreten.

Gerade in der Anfangsphase merkte man den Kaltenlengsfeldern die lange Pause an, da viele Zuspiele nicht den Weg zum eigenen Mann fanden und viele lange Bälle gespielt wurden. Nach einer schönen Kombination über Kümpel, Winkler und Bäuml war es am Ende Fabian Sacher, der die 1:0-Führung für unsere Farben erzielte (25.). In der Folgezeit erspielte sich unsere Mannschaft eine Vielzahl an hochkarätigen Chancen, doch das beruhigende 2:0 sollte einfach nicht fallen. Nach einem Konter der Heimelf lag der Ball plötzlich im Kaltenlengsfelder Gehäuse und es stand überraschend 1:1 (30.).

Unsere Elf spielte hiervon unbeeindruckt weiter nach vorne und erzielte zwischen der 38. und 44. Minute drei Tore. Zunächst war es Kirchner, der alleine vor dem Tor die Nerven behielt und zur erneuten Führung einschob. Nur vier Minuten später war es Kümpel, der mit einem wunderschönen Schlenzer ins lange Eck das 1:3 erzielte. Fabian Sacher besorgte mit seinem zweiten Treffer in der 44. Minute das 1:4, welches auch den Halbzeitstand bedeutete.

Nach der Halbzeitpause blieb, vermutlich auch den hohen Temperaturen geschuldet, vieles Stückwerk. In der 62. Minute erhielt die Heimelf einen schmeichelhaften Elfmeter und verkürzte auf 2:4. Doch nur fünf Minuten später war es der eingewechselte Jonas Andert, der den alten Drei-Tore-Abstand wiederherstellte. Erneut nur fünf Minuten später erzielte Kümpel seinen zweiten Treffer an diesem Tag und es stand 2:6. Den Endstand besorgte Jonas Andert mit dem 2:7 in der 83. Minute.

SV Wacker Kaltenlengsfeld - SV Mittelstille 6:5 n.E.

Nach dem gelungenen Pflichtspiel-Auftakt in der ersten Pokalrunde in Albrechts ging es für unsere Mannschaft nicht mal 48 Stunden später weiter – die Kaltenlengsfelder empfingen den Tabellenführer aus Staffel II der 1. Kreisklasse.

Spielertrainer Röll hatte bereits vor dem Anpfiff einige Sorgenfalten im Gesicht, mussten doch einige Spieler kurzfristig passen. Umso erfreulicher die Rückkehr von Florian Bauer als Libero und die Pflichtspieldebüts von Florian Strauch und Sebastian Heil. Alle drei, das kann man direkt vorwegnehmen, zeigten über die komplette Spieldauer bzw. nach ihrer Einwechslung eine ansprechende Leistung. Aber von Beginn an:

Die Gäste aus Mittelstille übernahmen zu Beginn der Partie das Kommando und versuchten die Defensive der Kaltenlengsfelder mit gefälligen Spielzügen zu knacken. Nennenswerte Chancen waren aber auf beiden Seiten zunächst nicht zu verzeichnen. Beide Mannschaften waren bemüht, nicht den ersten Fehler zu machen und in Rückstand zu geraten. Im Verlauf der ersten Halbzeit kam auch unsere Mannschaft besser ins Spiel und zeigte gefällige Kombinationen, doch auch hier sprang nichts Zählbares heraus. Kurz vor dem Pausentee erwischte Ba. Krokowski bei einem Klärungsversuch wohl auch das Bein des gegnerischen Stürmers und der Schiedsrichter zeigte nicht ganz zu Unrecht auf den Punkt. Patrick Schroller ließ sich die Chance nicht nehmen und traf zum 0:1 (40.). Bis zur Halbzeit passierte dann nicht mehr viel, sodass es mit dem Zwischenstand in die Pause ging.

Mit Anpfiff der zweiten Halbzeit sah man eine veränderte Heimelf, welche sich spielerisch deutlich verbessert zeigte und nun vermehrt vor dem gegnerischen Tor auftauchte. Nach einem Freistoß an der Strafraumgrenze erzielte Winkler unter gütiger Mithilfe des Gäste-Keepers den 1:1-Ausgleich (48.). Nur drei Minuten später war es Markert, der nach Vorlage von Winkler zwei Gegenspieler stehen ließ und den Ball unnachahmlich ins Tor schoss. In der Folgezeit hatten die Kaltenlengsfelder ein ums andere Mal die Entscheidung auf dem Fuß, doch meist kam der letzte Pass zu ungenau. Doch auch die Gäste wussten weiterhin spielerisch zu gefallen und hatten die ein oder andere Chance, doch Keeper May erwischte einen Sahne-Tag. Bei einem Freistoß in der 70. Minute von der Strafraumgrenze war er dann doch geschlagen – der Ball wurde länger und länger und schlug zum 2:2 im oberen Tor-Eck ein.

Mit dem Unentschieden konnten beide Mannschaft gut leben, gerade den Kaltenlengsfeldern merkte man die kurze Pause zwischen beiden Pokalpartien deutlich an. Dennoch hatte man stets das Gefühl, dass ein ordentlich zu Ende gespielter Angriff der Heimelf ausgereicht hätte, um die erneute Führung zu markieren. Glück hatte die Heimelf, als Markert nach einem Kopfball goldrichtig stand und den Ball auf der Linie klären konnte. Bis zum Schlusspfiff der regulären Spielzeit sollte jedoch nichts mehr passieren und es ging in die Verlängerung.

In der Verlängerung waren die Gäste spielerisch überlegen, doch May hielt die Kaltenlengsfelder in der Partie. Vieles blieb jedoch Stückwerk und so passierte auf beiden Seiten nicht mehr all zu viel. Die Entscheidung musste also vom Punkt herbeigeführt werden.

Die ersten drei Kaltenlengsfelder Schützen Kümpel, Bauer und Müller blieben allesamt cool und verwandelten ihre Versuche souverän. Der dritte Schütze der Gäste, Torhüter Reumschüssel, setzte seinen Versuch neben das Tor und so konnten die Kaltenlengsfelder in Person von Ba. Krokowski eine vorzeitige Entscheidung herbeiführen. Auch Krokowski zeigte keinerlei Nerven und brachte die Kaltenlengsfelder in Front. Als auch der vierte Schütze der Gäste am Tor vorbeischoss, war der Jubel auf Seiten der Kaltenlengsfelder groß – doch der Schiedsrichter ließ den Elfmeter aus unerklärlichen Gründen wiederholen. Man mag es kaum glauben, doch auch im zweiten Anlauf schob der Schütze den Ball am Tor vorbei und die Kaltenlengsfelder gingen als Sieger vom Platz.

🔵 ⚪️ 🔵

Aufrufe: 023.6.2021, 11:42 Uhr
Maximilian RöllAutor

Verlinkte Inhalte