Duell mit Folgen: Wallrabensteins Justin Reil (im Fallen) kollidiert unglücklich mit Keeper Andy Wiencke, scheidet verletzt aus. 	Foto: rscp/Heinen
Duell mit Folgen: Wallrabensteins Justin Reil (im Fallen) kollidiert unglücklich mit Keeper Andy Wiencke, scheidet verletzt aus. Foto: rscp/Heinen

Matchwinner Hendrik Schäfer

Sammelbericht KOL RTK: Schlangenbader sorgt im Alleingang für 3:0-Erfolg +++ Bleidenstadter 1:1 in Wallrabenstein

Rheingau-Taunus. Der TSV Bleidenstadt brachte vom Kreisoberliga-Spitzenspiel in Wallrabenstein beim 1:1 einen Zähler auf die Habenseite und führt die Tabelle an. Auch das zweite Topspiel zwischen TuS Beuerbach und der SG Orlen endete mit 2:2 unentschieden.


SV Wallrabenstein - TSV Bleidenstadt 1:1
Als Justin Reil beim SVW früh verletzt raus musste, ging der Faden bei der Heimelf verloren und Marvin Alt gelang das 0:1. Der Ausgleich von Flo Scheib (45.) kam da genau richtig. „Wir hatten nun starke Chancen, hätten durch Niederle und Scheib treffen können“, sah SVW-Trainer Michael Klinkhammer hohes Tempo, bei dem sich die Teams jedoch neutralisierten.


Tore: 0:0 Florian Scheib (k.A.), 0:1 Marvin Alt (36.)

SV Heftrich - SG Schlangenbad 0:3
Spielentscheidend war, dass Heftrich den Sturmführer der Gäste nie in den Griff bekam: Hendrik Schäfer bedankte sich mit einem Dreierpack. „Gegen die souveränen Gäste hielten wir die Partie offen, patzten aber in den entscheidenden Situationen“, sieht Franz Rogalla den Verlierer trotzdem auf Kurs.


Tore: 0:1 Hendrik Schäfer (23.), 0:2 Hendrik Schäfer (54.), 0:3 Hendrik Schäfer (78.)

SG Rauenthal/Martinsthal - Spvgg. Eltville II 3:0
Nach offenem ersten Abschnitt schaltete der Gastgeber einen Gang nach oben und wurde nach einer Stunde durch Niklas Scherrers Freistoßtreffer belohnt. Der eingewechselte Phon Hosseus und Christian Rustler per Elfmeter legten nach. Milan Börner überragte beim Sieger als unermüdlicher Antreiber. Goalgetter Ricardo Wilhelm hatte sich hingegen unter der Woche verletzt und wird vermutlich auch in den nächsten Spielen ausfallen.

FV Geisenheim 08 - SV 1922 Walsdorf 1:0
Mann des Tages war Geisenheims Christian Neumann: Hinten sortierte er die Viererkette, vorne traf er mit schöner Direktabnahme fast mit dem Pausenpfiff. Das deutliche Chancenplus belegte den nicht unverdienten 08er-Sieg, obwohl Walsdorf meist optisch überlegen war.


Schiedsrichter: Mimoun Amer (Nassau Wsb.)
Tore: 1:0 Christian Neumann (44.)

TuS 03 Beuerbach - SG Orlen 2:2
Ein fulminanter 16-Meter-Kracher von Lucas Federl zum frühen 0:1 hemmte zunächst den Beuerbacher Spielfluss. Nach schönem Doppelpass mit Lorenz konnte Mario Hofmann ausgleichen, doch Christian Busch erwischte die Platzherren noch vor der Pause erneut eiskalt. „Orlen verpasste es, mutiger nach vorne zu spielen und wollte den knappen Vosprung verwalten. Das brachte uns wieder besser ins Spiel“, analysierte TuS-Coach Herbert Leus. Sein Team glaubte an sich und wurde in der Nachspielzeit durch Jakob Berger belohnt.

TuS Beuerbach: El Nomany; L. Hofmann, M. Hofmann, Berger, Kimpel (58. Sochor), Lorenz, Melcher, Dannewitz, Gröger, Reutzel, Christmann (58. Weber).

Orlen: Bauer; Wolfram, Bilz, Wilhelm, Adraoui, M. Menger, Busch (81. Weber), Federl (85. Hoffmann), Fritz, Kirchhof (72. Winkelmann), Eck.


Schiedsrichter: Safet Kozica - Zuschauer: 80
Tore: 0:1 Lucas Federl (6.), 1:1 Mario Hofmann (32.), 1:2 Christian Busch (44.), 2:2 Jakob Berger (90.)

1. FC Kiedrich - SV Niederseelbach 0:0
Kiedrich buchte nur die Anfangsphase für sich, anschließend dominierten die Gäste, die auch die besseren Chancen hatten. „Wir haben donnerstags gegen Orlen zuviel Körner gelassen“, war Kiedrichs Dieter Proksch mit dem Punkt hochzufrieden.

Aufrufe: 11.8.2019, 18:50 Uhr
Hartmut SteindorfAutor

Verlinkte Inhalte