– Foto: FuPa Lüneburg

SG Neuenwalde/Krempel/Holßel holt Pokal dank großer Moral

SSB-Pokal: SG N/K/H liegt dreimal zurück und besiegt die SG Schiffdorf/Sellstedt trotzdem

Die SG Neuenwalde/Krempel/Holßel gewann das Finale um den Pokal des Stadtsportbundes Bremerhaven (SSB-Pokal) mit 5:3 gegen die SG Schiffdorf/Sellstedt.

Die SG Schiffdorf/Sellstedt ist gerade erst aus der Kreisliga Cuxhaven abgestiegen, ging aber dennoch leicht favorisiert in die Partie gegen die SG Neuenwalde/Kremepel/Holßel aus der 1. Kreisklasse. Die Kicker der SG N/KH belegten nach starker Rückserie den achten Platz in der Staffel II.

Zur Bildergalerie: KLICK

Schiffdorf/Sellstedt ging auf dem Geestemünder Kunstrasenplatz durch Christian Kühl schnell in Führung (4.). Beim Ausgleich von Timon-Jorge Vogelsänger patzte Schiffdorfs Schlussmann (14.). Auf der Gegenseite schlief die Neuenwalder Abwehr bei einem Freistoß von Christian Bär, der den Ball versenkte während der Gegner noch die Mauer stellte (34.).

Nur eine Zeigerumdrehung später glich die SG N/K/H durch Nils-Owe Hartig erneut aus (35.). Noch vor dem Seitenwechsel erzielte Christian Bär sehenswert den 3:2 Halbzeitstand (42.).

Im zweiten Durchgang drehte die Mannschaft von Trainer Michael Preuss die Partie. Zunächst traf Michael Groth per Strafstoß (60.) und danach brachte Luca-Maximilian Schlake seine Elf erstmals in Führung (64.). Immer wieder angetrieben vom lauffreudigen Gianluca Tulke rollte Angriff um Angriff auf das Neuenwalder Tor. Doch entweder war Keeper Kevin Hoheisel auf dem Posten oder aber die Abschlüsse waren zu ungenau.

In der Schlussminute konterte die SG N/K/H den Gegner aus und Schlake setzte mit seinem zweiten Treffer den Schlusspunkt in diesem Endspiel. Es folgte der Abpfiff von Schiedsrichter Hidir Emen und großer Jubel beim Sieger.

Aufrufe: 011.6.2022, 09:00 Uhr
FuPa LüneburgAutor