Titelverteidiger beim Usinger „Usta-Cup“: das Team I des Turnierausrichters Usinger TSG.	Archivfoto: jf
Titelverteidiger beim Usinger „Usta-Cup“: das Team I des Turnierausrichters Usinger TSG. Archivfoto: jf

»Budenzauber« zwischen den Jahren

HALLE: +++ An drei Tagen rollt der Ball beim FC Neu-Anspach auf Kunstrasen mit Rundum-Bande +++ Zwei Turniertage bei Usinger TSG +++

HOCHTAUNUS . Der Countdown läuft: Am 27. Dezember fällt traditionsgemäß der Startschuss zu den Fußball-Hallenturnieren im Hochtaunuskreis, wobei das 9. Hallenmasters des FC Neu-Anspach um den Bubi-Götz-Cup 2018 in der Sporthalle der Adolf-Reichwein-Schule an drei Abenden erneut auf Kunstrasen mit Rundum-Bande ausgetragen wird.

Wie im Vorjahr an zwei Tagen (27. und 28. Dezember) läuft auch diesmal das Hallenturnier der Usinger TSG in der Buchfinkenhalle. Am Wochenende 6. und 7. Januar 2019 folgt das DJK-Turnier in der Bad Homburger Sporthalle am Gluckenstein und am 6. Januar spielen acht Mannschaften in der Hattsteinhalle in Arnoldshain um den Generali-Cup.

Hinzu kommen „zwischen den Jahren“ zahlreiche Turniere für Jugendmannschaften bei der SpVgg 05/99 Bomber Bad Homburg, der Usinger TSG und beim FC Neu-Anspach. In der Albin-Göhring-Halle in Ober-Eschbach findet vom 27. bis 30. Dezember die 13. Auflage des „Bomber-Hallen-Cups“ mit 64 Mannschaften in allen sieben Altersklassen von der A- bis zur G-Jugend statt. In der Buchfunkenhalle und der ARS-Sporthalle kicken die Youngster vor Beginn der Männer-Veranstaltungen.

Was im Dezember unter dem Hallen-Dach im Hochtaunuskreis Fußballturnieren läuft, zeigt diese Übersicht:

FC Neu-Anspach: 9. Hallenmasters um den Bubi-Götz-Cup 2018 am 27., 28. und 29. Dezember jeweils ab 18 Uhr in der Sporthalle der Adolf-Reichwein-Schule. 20 Mannschaften nehmen in vier Vorrunden-Gruppen teil.

Das Qualifikationsturnier I am 27. Dezember bestreiten TuS Merzhausen, SGK Bad Homburg, TSV Vatanspor Bad Homburg, KV Mühlheim und der FC Kalbach (Gruppe 1) sowie FC Neu-Anspach I, TSG Wieseck, Spvgg. 02 Griesheim, FV Hausen und die SG DJK Hattersheim und am 28., Dezember kämpfen FC Neu-Anspach II, SV der Bosnier Frankfurt, FC Oberstedten, SG Rodheim und DJK Helvetia Bad Homburg (Gruppe 1) sowie Sportfreunde Friedrichsdorf, TuS Hornau, Vorjahres-Sieger 1. FC-TSG Königstein, Alemannia Nied und die Spvgg Oberrad (Gruppe 2) um den Einzug ins Finale am 29. Dezember. Das beginnt am Samstag um 17.30 Uhr und endet gegen 22.45 Uhr mit der Siegerehrung.

Usinger TSG: Qualifikationsturnier am 28. Dezember ab 16.30 Uhr um den Ralf-Müller-Energiesystems-Cup und Usta-Super-Cup am 29. Dezember ab 16.30 Uhr in der Buchfinkenhalle. 15 Mannschaften sind am Start, wobei am ersten Turniertag in drei Vorrunden-Gruppen mit je vier Teams gespielt wird.

Teilnehmer sind SG Eschbach/Wernborn, SpVgg 05/99 Bomber Bad Homburg, SV Teutonia Köppern und FSG Niederlauken/Laubach (Gruppe 1); Pokalverteidiger SG Eintracht Feldberg, SG Mönstadt/Grävenwiesbach, Usinger TSG und Eintracht Oberursel II (Gruppe 2) sowie TV Burgholzhausen, Usinger TSG U 19, Viktoria/Preußen Frankfurt und Spvgg Bad Nauheim (Gruppe 3).

Für den Usta-Super-Cup sind die fünf Mannschaften Usinger TSG I, FC 09 Oberstedten, FSV Friedrichsdorf, DJK Helvetia Bad Homburg und FV Stierstadt gesetzt. Dazu kommen die fünf besten Teams der „Quali“. Das Finale beginnt um 16.30 Uhr und endet gegen 22.30 Uhr mit der Siegerehrung, wobei Ausrichter UTSG I als Cupverteidiger antritt.



Aufrufe: 013.12.2018, 08:00 Uhr
Gerhard Strohmann (Usinger Anzeiger)Autor