Torreiches letztes Saisonspiel

Reisk./B./S.
6:3
Nr.Ofleiden

Die SG RBS eröffnete das Spiel gegen den SV Nieder-Ofleiden zunächst druckvoll und konnte nach nur sechs Minuten per Abstauber durch Tom Becker in Führung gehen. Hervorgegangen war ein Anspiel von Robin Kässmann auf Niklas Frey, dessen Schuss aus der Drehung der Nieder-Ofleidener Schlussmann zunächst abwehren konnte. Die Freude war allerdings nur von kurzer Dauer. In der 8. Minute glichen die Gäste nach einem vermeidbaren Freistoß aus dem linken Halbfeld aus, welcher von der SG-Defensive nicht entscheidend geklärt werden konnte. In der Folge hatte Tim Kutscher gleich zwei vielversprechende Einschusschancen nach schönen Kombinationen durch das Mittelfeld, welche der gegnerische Torhüter zu parieren wusste. Nach einer halben Stunde gingen die Gäste nach einem langen Ball, der aus abseitsverdächtiger Position erlaufen werden konnte, mit 2:1 in Führung. In der 37. Minute glich Christian Kuhn nach einem mehr als berechtigten Foulelfmeter zum 2:2 aus. Nur eine Minute später war es erneut Kuhn, der aus gut 20 Metern den Ball trocken ins rechte untere Eck verwandelte. Kurz vor der Halbzeit konnte Kässmann eine Frey-Hereingabe leider nicht verwerten und so blieb es beim 3:2-Halbzeitstand für die SG RBS.

Ein Fehlpass von Frey leitete in der 51. Minute den 3:3-Ausgleichstreffer ein, bei dem der Gästestürmer den Ball über den herauseilenden SG-Torwart Marc Eckhardt hob. Nur eine Minute später setzte Tim Kutscher eine Frey-Ablage zum 4:3 in die Maschen des Nieder-Ofleidener Tores. Der eingewechselte Timo Söhren scheiterte in der 74. Minute mit einem Freistoß ans Außennetz. In der 57. Minute stellte Kuhn die Weichen auf Sieg und verwertete eine Flanke von Tom Becker zum 5:3. Den 6:3-Endstand besorgte in der 86. Minute Antonio Miljevic mit einem sehenswerten Treffer in den rechten oberen Winkel aus gut 22 Metern.

Fazit: Mit dem Sieg im letzten Heimspiel sicherte sich die SG RBS den dritten Platz in den PlayOffs zur Kreisoberliga Gießen-Süd und den ersten Platz in der entsprechenden Heimtabelle. Jetzt heißt es in der Pause: Kräfte sammeln und in einer hoffentlich normalen Runde wieder neu angreifen.

Bericht: Niklas Frey, SG RBS

Aufrufe: 030.5.2022, 20:19 Uhr
Niklas FreyAutor