In Gruppe 1 heißen die Aufstiegsfavoriten SSV Medenbach II und TSV Eibach. In dieser Szene steigen der Medenbacher Niklas Discher (l.) und der Eibacher Daniel Krekel zum Kopfball hoch. Das Spitzenspiel am 17. Oktober verfolgten etliche Zuschauer. Es endete mit einem Medenbacher 5:2-Sieg. Foto: Lorenz Pietzsch
In Gruppe 1 heißen die Aufstiegsfavoriten SSV Medenbach II und TSV Eibach. In dieser Szene steigen der Medenbacher Niklas Discher (l.) und der Eibacher Daniel Krekel zum Kopfball hoch. Das Spitzenspiel am 17. Oktober verfolgten etliche Zuschauer. Es endete mit einem Medenbacher 5:2-Sieg. Foto: Lorenz Pietzsch

Halbzeitbilanz der Dillenburger C-Ligen

Teaser KLC DILLENBURG: +++ Nach der Hinrunde zeichnen sich vier Aufstiegsfavoriten und zwei Herausforderer ab. Die Bilanz deckt auch Probleme auf: Leistungsgefälle, abgeschenkte Partien und Modell Bernhardt +++

DILLENBURG - So viel C-Liga-Fußball wie in der Saison 2021/2022 hat es im Fußballkreis Dillenburg noch nicht gegeben. Nach Eingliederung der letzten Reserven kicken inzwischen 32 Mannschaften in zwei Gruppen um Punkte. Die Hinrunde zeigt: In keiner Liga ist es für die Verantwortlichen derart schwierig, allen Interessen gerecht zu werden. Ein großes Leistungsgefälle, so viele abgeschenkte Partien wie in keiner anderen Spielklasse und die Möglichkeit, auf einem Spiel mit neun gegen neun Mann zu beharren, lassen ambitionierten Mannschaften nur eine Wahl: den Aufstieg in die B-Liga anzustreben.

Den ausführlichen Bericht lest Ihr bei unserem Kooperationspartner mittelhessen.de (PLUS-Inhalt) unter diesem Link.

Aufrufe: 07.1.2022, 11:38 Uhr
RedaktionAutor