Die ganze Mannschaft verabschiedete ihre Trainer.
Die ganze Mannschaft verabschiedete ihre Trainer. – Foto: SG Massen

SG Massen: Zweite Mannschaft verabschiedet alle drei Trainer

Marcus Rustemeier, Karl Reimann und Ralf Dreier wurden verabschiedet.

Nach dem letzten Saisonspiel der Saison hat die SG Massen alle drei Trainer der zweiten Mannschaft verabschiedet. Sowohl Marcus Rustemeier, Karl Reimann und Ralf Dreier treten aus dem Trainergeschäft zurück.

Marcus Rustmeier war zwei Jahre bei der SG als spielender Co-Trainer aktiv und gab den jungen Spielern mit seiner Erfahrung wichtige Tipps. Nun widmet sich Rustmeier seiner Familie und schließt sich den Alten Herren an.

Neun Jahre war Karl Reimann bei der SG aktiv. Er übernahm in der Saison 2013/14 die dritte Mannschaft und führte das Team in drei Jahren zweimal unter die drei besten Teams der Liga. Nach dieser Zeit ging es für ihn zur zweiten Mannschaft, dass es am Ende sechs Jahre werden hat im Voraus niemand gedacht. Der 2. Abteilungsleiter Yannick Reimann blickt auf eine schöne Zeit zurück: „Es waren spannende Jahre. 2019 schlossen wir uns mit dem TuS Alte Heide zusammen. Das war schon eine Mammutaufgabe für Karl und Peter Abel, der damalige Trainer vom TuS. Ein Jahr später konnten wir dann Ralf Dreier, meinen Patenonkel, zurück nach Massen locken. “

Dreier erarbeitete sich über die Jahre Legendenstatus bei Massen. 2012 übernahm er die Erste, mit welcher er 13/14 Meister wurde. Es folgten weitere erfolgreiche Jahren. Nach fünf Jahren ging Dreier zur Reservemannschaft und zu seinem besten Freund Karl Reimann. Nach einer kurzen Pause arbeitete er Jahr für Jahr mit der Mannschaft. "Wir konnten den Wunsch Aufstieg leider nicht erfüllen. Dennoch blicken wir auf eine super letzte Saison zurück. Mit Karl und Ralf gehen nicht nur zwei Trainer sondern Familie" , zeigt sich Reimann in einer Pressemitteilung glücklich und ein wenig traurig zugleich.

Neben dem Traineramt haben alle drei auch neben den Platz die SG gelebt. Bei zahlreichen Aktivitäten wie die Playersnight oder den Tannenbaumverkauf waren sie vertreten. Nun geht der Weg der SG Massen ohne die drei Trainer weiter, auch wenn sie mit großer Sicherheit öfters bei Spielen am Sportplatz zu finden sein werden.

Aufrufe: 023.6.2022, 15:53 Uhr
PMAutor