Die TiG Brakel und der TuS Bad Driburg zählen zu den Aufstiegskandidaten in der Kreisliga.
Die TiG Brakel und der TuS Bad Driburg zählen zu den Aufstiegskandidaten in der Kreisliga. – Foto: Christian Reisige

Von der Landes- bis zur Kreisliga: Höxteraner Teams gewarnt

Der FLVW gibt die überkreislichen Auf- und Abstiegsregelungen bekannt.

Der FC Nieheim und die Spvg. 20 Brakel müssen in der Landesliga erstmal den Blick nach unten richten. Wie der FLVW bekanntgab, steigen fünf Teams direkt in die Bezirksliga ab. Aus der Bezirksliga erwischt es in der kommenden Saison „nur“ drei Mannschaften. Eine gute Nachricht gibt es für die Kreisliga-Vereine.

In der Landesliga geht das Zittern um den Klassenerhalt bereits früh los. Insgesamt fünf von 18 Mannschaften müssen am Ende der Saison den Gang in die Bezirksliga antreten. Eigentlich zählen die Höxteraner Teams FC Nieheim und Spvg. 20 Brakel nicht zu den Abstiegskandidaten. Es könnte aber auch für die beiden Vereine am Ende schnell gehen, wenn der Fokus zu früh auf die obere Tabellenhälfte gelegt wird. Der Liga-Verbleib muss daher immer im Rückspiegel beobachtet werden.

Und auch der Aufstieg ist eigentlich jetzt noch kein Thema in Nieheim und Brakel. Die Regelung ist klar: Es wird erstmal nur einen Aufsteiger in die Westfalenliga geben. Falls es in der Westfalenliga mehr freie Plätze als aktuell geplant geben sollte, kann sich auch der Zweitplatzierte in einem Entscheidungsspiel den Aufstieg sichern.

Nur drei Bezirksliga-Absteiger

In der Bezirksliga wirkt die Lage etwas entspannter als zunächst erwartet. Drei von den insgesamt 15 Mannschaften steigen nach der Spielzeit ab. Das Landesliga-Ticket kann sich zunächst nur eine Truppe sichern. Eventuell erhält aber auch der Vizemeister eine Aufstiegschance.

Gute Nachrichten gibt´s für die Kreisliga-Kicker. Zum Start gibt es zunächst zwei Staffeln. Ab Ostern spielen die Teams in einer Aufstiegs- und in einer Abstiegsrunde. Aus der Aufstiegsrunde erhält der Sportkreis Höxter insgesamt 1,5 Bezirksliga-Plätze. Das bedeutet: Der Meister geht direkt hoch, der Tabellenzweite bestreitet ein Hin- und Rückspiel gegen den Vizemeister aus dem Kreis Paderborn.

Aufrufe: 01.8.2021, 07:00 Uhr
FuPa HöxterAutor

Verlinkte Inhalte