– Foto: Peter Höffner

Schwache Vorstellung in Rubenheim

SG Bliesgau
4:2
SG Oberbexbach-Frankenholz
Erneut gab es für die SG Oberbexbach/Frankenholz keine Punkte. In einer schwachen Landesliga Begegnung unterlag die Spielgemeinschaft in Rubenheim der SG Bliesgau mit 2:4 (2:1). Dabei führte der Gast zur Pause überraschend mit 2:1. Gegen einen Gegner auf bescheidenem Niveau zeigte das Team der Trainer Rainer Bier und Oliver Delles eine enttäuschende Vorstellung. Bei hochsommerlichen Temperaturen begann die Partie ganz und gar nicht nach Wunsch. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung und der Flanke zur Mitte unterlief Daniel Schmelzer, der noch zu den besseren Akteuren gehörte, ein unglückliches Eigentor. Danach sahen die zahlreichen Zuschauer ein Spiel, in dem auf beiden Seiten wenig zusammenlief und vieles Stückwerk blieb. Durch 2 Einzelleistungen gelang den Gästen die überraschende 1:2 Pausenführung. Zunächst erzielte Lucas Wagner nach Freistoß von Moritz Weiland mit herrlichem Kopfball den 1:1 Ausgleich (42.). Nach Vorarbeit von Jannik Haungs traf Florian Breit wenig später mit einem satten Schuss zur 1:2 Halbzeitführung. 10 Minuten nach Wiederbeginn gelang den Platzherren nach einem erneuten Patzer in der Deckung der 2:2 Ausgleich. In der Folge war es eine offene Partie ohne große spielerische Höhepunkte. Allerdings war spürbar, dass die Gastgeber ihr „Kerwe-Spiel“ unbedingt gewinnen wollten. Sie waren bissiger in den Zweikämpfen und einfach präsenter, zumal bei den Gästen langsam die Kräfte schwanden. Zwei vermeidbare Tore der kampfstarken Gastgeber besiegelten am Ende die 2:4 Niederlage der Spielgemeinschaft. Fazit: Es fehlten zwar einige Akteure, doch war das Gezeigte für eine LL-Mannschaft gegen diesen Gegner einfach zu wenig. Am kommenden Sonntag gilt es, zu Hause gegen die ebenfalls noch sieglosen Genclerbirligi Homburg unbedingt dreifach zu punkten.
Leicht ersatzgeschwächt musste die zweite Mannschaft der SG FV Oberbexbach / VFR Frankenholz am 5. Spieltag der Kreisliga A Höcherberg zum Kerwespiel bei der SG Bliesgau reisen. Die SG vom Höcherberg dominierte insbesondere in der ersten Hälfte den Gegner nach allen Belangen und ging folgerichtig durch einen von Sascha Stumpf sicher verwandelten Elfmeter in Führung. Den einzigen Vorwurf, den man dem Team von Coach Bülent Baykara in dieser Hälfte machen konnte, war die fehlende Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Gehäuse. In der zweiten Spielhälfte zeigte sich nun jedoch ein ganz anderes Bild. Auf Grund von Verletzungen und Abstellungen von Spielern zur ersten Mannschaft musste Trainer Bülent Baykara zur Pause ordentlich umstellen. Aber auch die SG Bliesgau hatte sich nun besser auf den Gegner eingestellt und dominierte fortan die Begegnung. Folgerichtig ging die Heimelf mit einem Doppelpack in Führung. Die SG FVO / VFR konnte sich jedoch berappeln und nachdem Sascha Stumpf zunächst per Fallrückzieher noch den Pfosten traf, erzielte Jan Panse mit einem sehenswerten Fernschuss den 2:2 Ausgleichstreffer, welcher gleichzeitig das Endergebnis bedeutete. Am kommenden Sonntag, 12.09.21 gastieren die beiden aktiven Mannschaften von Genclerbirligi Homburg im Stadion an der Süßhübelstraße. Hierbei kommt der Landesliga Partie eine vielleicht richtungsweisende Bedeutung zu, denn der Gegner hat ebenso wie die SG Oberbexbach/Frankenholz erst einen Zähler auf der Habenseite. Alles andere als ein „Dreier“ wäre für die Platzherren eine Enttäuschung. Anpfiff ist um 15:00 Uhr. Etwas anders ist die Situation bei der 2. Mannschaft. Hier kommt der mit 3 anderen Teams punktgleiche Tabellenführer der Kreisliga A Höcherberg an die Süßhübelstraße. Ob ausgerechnet hier der erste Sieg gelingt, ist eher fraglich. Anstoß ist um 13:15 Uhr.
Aufrufe: 07.9.2021, 16:20 Uhr
Joel JanesAutor