Florian Metzinger erzielte in Prechtal die Führung für den SV Solvay Freiburg. Am Ende stand es 1:1.
Florian Metzinger erzielte in Prechtal die Führung für den SV Solvay Freiburg. Am Ende stand es 1:1. – Foto: Richard Weis

Den Sprung aus der Abstiegszone verpasst

Buggingen/Seefelden unterliegt Freiamt-Ottoschwanden und verharrt auf dem 13. Platz +++ Remis zwischen Prechtal und Solvay

Zwei Nachholspiele wurden am Donnerstagabend ausgetragen, eine dritte fiel einem Corona-Ausbruch in der Marcher Mannschaft zum Opfer. Prechtal und Solvay trennten sich unentschieden. Buggingen/Seefelden verpasste den Sprung in die Nichtabstiegszone und unterlag Freiamt-Ottoschwanden mit 0:1.

Bugg./Seef.
0:1
Freiamt-Ott.

Tor: 0:1 Linus Engler (81.)

Schiedsrichter: Andreas Klopfer (Mundingen) – Zuschauer: 120

Die SpVgg. 09 Buggingen/Seefelden verpasste die Gelegenheit, sich von den Abstiegsrängen zu lösen. Im Heimspiel gegen Freiamt-Ottoschwanden setzte es eine 0:1-Niederlage. Bereits in der 16. Minute hätten die Gäste in Führung gehen können, nachdem Mario Reinbold im Strafraum gefoult worden war. Marian Haas trat zum Elfmeter an, aber Torwart Nico Kraus tauchte in die richtige Ecke ab und parierte den Schuss. Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit gehörte den Gästen. Luca Roser verpasste ein Zuspiel von Mario Reinbold direkt vors Tor nur knapp (47.), ein Abschluss von Hannes Kölblin wurde auf der Linie geblockt (49.). Die Heimelf befreite sich aber wieder und hatte ihrerseits Pech mit einem Pfostenschuss von Tim Hörger (54.). In der 81. Minute erzielte Linus Engler auf Vorarbeit von Kölblin das 0:1. In der Schlussphase ließ Marian Haas im Eins gegen eins gegen Torwart Kraus das 0:2 liegen. Buggingen/Seefelden mühte sich um etwas Zählbares, blieb aber letzten Endes glücklos.

March
2:6
Biengen

Die Partie wurde infolge zahlreicher Corona-Erkrankungen auf Seiten des SC March abgesetzt. Wahrscheinlich muss auch das Ligaspiel am Sonntag zwischen dem SC March und der SG Prechtal/Oberprechtal verschoben werden. Für den SV Biengen wird es allmählich terminlich eng: Sollte die Mannschaft um Spielertrainer Tobias Göbel den Einzug ins Bezirkspokalfinale schaffen, warten zum Endspurt der Saison nochmal drei Englische Wochen auf sie.

Prech/Oberp.
1:1
Solvay Fr.

Tore: 0:1 Florian Metzinger (41.), 1:1 Robin Dengler (51.)

Schiedsrichter: Julian Gumz (Rielasingen-Arlen) – Zuschauer: 120

Solvay Freiburg war von Beginn an besser im Spiel, und die SG Prechtal/Oberprechtal hatte in den ersten 15 Minuten der Partie einige brenzlige Situationen zu überstehen. Die Platzherren hatten ihre erste Großchance in der 17. Minute, als Dominik Göppert das Tor knapp verfehlte. Eine feine Einzelaktion schloss Gästekapitän Florian Metzinger mit einem sehenswerten Schuss zum 0:1 ab. Die SG verpasste in der 45. Minute den Ausgleich durch Robin Dengler. Im zweiten Durchgang kamen die Prechtäler besser auf. In der 51. Minute konnte Solvay einen relativ harmlosen Ball nicht klären; Dengler grätschte dazwischen und drückte den Ball zum 1:1 über die Linie. Die Begegnung wogte in der Folge hin und her. Beide Seiten hatten die Möglichkeit zum Siegtreffer, wobei die Freiburger das Chancenplus für sich verbuchen durften. „Wir hatten ein, zwei Hundertprozentige auf dem Fuß“, fand auch Gästetrainer Jamal El Haddouchi. „Aber auch Prechtal hatte am Schluss noch einen gefährlichen Konter. Wir hätten einfach den Deckel früher draufmachen und uns belohnen müssen, das haben wir nicht geschafft.“ Seiner Ansicht nach machen sich die kräftezehrenden Englischen Wochen derzeit bemerkbar.

Aufrufe: 028.4.2022, 22:00 Uhr
Jürg Schmidt (BZ)Autor