Die Berichte der Kreisliga Jade-Weser-Hunte

Die Berichte der Kreisliga Jade-Weser-Hunte

VfL Oldenburg II - ESV Nordenham 5:0
Die Platzherren dominierten die einseitige Partie vom Anpfiff an und hätte weitaus mehr als nur fünf Tore schießen können. „Wir haben oft zu eng gespielt. Trotzdem haben wir einige sehr schön herausgespielte Tore gemacht“, sagte VfL-II-Trainer Steffen Janßen.


Schiedsrichter: Keine Angabe - Zuschauer: k.A.
Tore: -


SG Elm./Grist. - VfL Bad Zwischenahn 3:5
Nach weniger als einer halben Stunde war die Partie eigentlich schon entschieden. Die Gäste führten durch Treffer von Philipp Bernsen (2. Minute), Victor Gerken (10.) und Julius Zaher (24.) schon 3:0.


Schiedsrichter: Keine Angabe - Zuschauer: k.A.
Tore: 0:1 Philipp Bernsen (2.), 0:2 Victor Gerken (10.), 0:3 Julius Zaher (24.), 1:3 Fabian Sylvester (37.), 2:3 Nils Bölts (51.), 2:4 Alexander-Maximilian Zaher (88.), 3:4 Kadir Fidansoy (90.), 3:5 Moritz Zaher (90.)


SV Ofenerdiek - TuS Lehmden 1:3
Christian Nowak verwandelte einen Freistoß direkt zum 1:0 für SVO (30. Minute), dabei jagte er den Ball mit dem linken Fuß genau ins linke obere Tordreieck. Mehr wollte den Ofenerdiekern aber nicht mehr gelingen, selbst die besten Tormöglichkeiten vergaben sie kläglich.


Schiedsrichter: Keine Angabe - Zuschauer: k.A.
Tore: -


Schwarz-Rot Esenshamm - Schwarz Weiß Oldenburg 7:1
Nur in den ersten zehn Minuten waren die Sandkruger gleichwertig. Dann ging Esenshamm mit einem Doppelschlag von Marcel Weber (16. Minute) und Muhamet Cakoli (17.) 2:0 in Führung.


Schiedsrichter: Keine Angabe - Zuschauer: k.A.
Tore: -


SV Eintracht Oldenburg - FC RW Sande 2:0
ie Etzhorner waren über die gesamte Spielzeit drückend überlegen und fuhren einen hoch verdienten Sieg ein. Allerdings scheiterten die SVE-Spieler in der ersten Halbzeit immer wieder am überragenden Sander Torwart Lukas Gerdes. Nach der Pause wurde die Atmosphäre immer giftiger, die Folge waren ein Platzverweis bei beiden Mannschaften.


Schiedsrichter: Keine Angabe - Zuschauer: k.A.
Tore: -


SG Wangerland/Tettens - 1. FC Nordenham 3:1
Nach dem dritten Dreier in Folge schöpfen die Wangerländer acht Spiele vor Saisonende wieder Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt.


Schiedsrichter: Keine Angabe - Zuschauer: k.A.
Tore: -


1. FC Ohmstede - STV Wilhelmshaven 4:1
In der ersten Halbzeit fanden die Ohmsteder gegen die sehr massive Abwehr der Gäste keine Lösungen. „Wilhelmshaven hat mit einer Fünferkette und drei Sechsern verteidigt. Erst nach dem 0:1 haben wir die Löcher in diesem Riegel gefunden“, meinte FCO-Trainer Berthold Boelsen.


Schiedsrichter: Keine Angabe - Zuschauer: k.A.
Tore: -


TuS Obenstrohe II - FC Rastede II 0:1
Die Anfangsphase des Aufsteigerduells war von Taktik geprägt. „Man hat schnell gesehen, dass keine Mannschaft seine Abwehr entblößen wollte. Wir haben defensiv agiert und die Obenstroher noch defensiver“, beschrieb Löwen-Trainer Sascha Gollenstede dieses gegenseitige Abtasten.


Schiedsrichter: Keine Angabe - Zuschauer: k.A.
Tore: -

332 Aufrufe15.4.2019, 11:09 Uhr
Volkhard PattenAutor

Verlinkte Inhalte