Dielheim entscheidet das Derby für sich!

SG Dielheim II
3:1
Rauenberg II

SG 1945 Dielheim II - VFB Rauenberg II 3:1 (1:1)

Am 08. Spieltag der Kreisklasse C Heidelberg-West hatte die SG 1945 Dielheim 2 das nächste schwierige Derby vor der Brust. Mit dem Ortsnachbar VFB Rauenberg 2 war der Tabellenvierten zu Gast im Pfarrer-Martin-Walter-Stadion.

Die Gäste aus Rauenberg konnten bis auf ein Spiel bislang alles gewinnen, somit war es für die SG klar, dass eine schwierige Aufgabe bevorsteht.

Zu Beginn kamen die Rauenberger konzentrierter auf den Platz und spielten von der ersten Minute an Pressing. Dielheim war mit dem Kopf noch nicht richtig da und war zunächst ein wenig überfordert, was nach fünf Minuten direkt bestraft wurde. Der frühere Dielheimer, Timo Baust, brachte den VFB verdient mit 1:0 in Führung. Kurz darauf fast der zweite Treffer für Rauenberg. Wiederum war es Baust, der einen Fernschuss an den Pfosten knallte. Danach zogen sich die Gäste ein wenig zurück, was in die Karten der SG spielte. Dielheim war nun voll da und es war ein Spiel auf Augenhöhe. Nach etwa der Hälfte im ersten Durchgang ein kurzer Schockmoment auf der Seite der Gastgeber. SG-Defensivmann Steffen Menges wurde zu Fall gebracht und musste daraufhin mit starken Schmerzen ausgewechselt werden. Auf diesem Weg nochmal gute Besserung! Die SG kam immer besser in die Partie und verzeichnete kurz darauf den ersten gefährlichen Torschuss. Ein Volleyschuss von Falk Hildebrand wurde klasse pariert. Der anschließende Eckball landete nach einem Durcheinander auf dem Kopf von Daniel Pichler, der den Ball ins leere Tor köpfen konnte. Der Ausgleichstreffer war für die SG sehr wichtig. Bis zum Halbzeitpfiff war es weiterhin ein Spiel auf Augenhöhe, mit vielen geführten Zweikämpfen.

Nach dem Seitenwechsel kam die SG diesmal besser aus den Kabinen und war ab der ersten Minute voll da. Mit der Zeit funktionierte bei den Gästen immer weniger, sodass Dielheim die Spielkontrolle übernahm. In der 73. Spielminute war es der kurz davor eingewechselte Maurizio Balicki, der einen Abpraller zur 2:1 Führung vollenden und seine Mannschaft damit in Führung bringen konnte. Die SG spielte weiter auf das nächste Tor und wurde in der 80. Spielminute belohnt. Erneut war es SG-Stürmer Daniel Pichler, der durch eine Einzelaktion den Ball flach in die Gegenrichtung des Keepers brachte und ins untere Eck rollte. Das Spiel war noch nicht gewonnen, aber die SG brachte den Zwei-Tore-Vorsprung ohne weitere Gefahr über die Zeit und bleibt weiterhin ohne Niederlage, Spitzenreiter der Kreisklasse C Heidelberg-West.

Aufrufe: 014.10.2021, 11:36 Uhr
Tobias LaierAutor

Verlinkte Inhalte