Benjamin Schneider: "Freue mich auf ein neues Kapitel"

Benjamin Schneider schließt sich dem SV Jechtingen an

Der SV Jechtingen hat Benjamin Schneider verpflichtet. Der Zugang von der SG Broggingen/Tutschfelden im Interview:

Wie kam der Kontakt zustande?

Durch die damaligen Aufeinandertreffen in der Liga und die absolvierten Testspiele in der Vergangenheit mit der SG B/T und Jechtingen, ist der Kontakt zu Irag Baktiary immer präsent gewesen. Daher hat es mich sehr gefreut, dass sich der SV Jechtingen, mit Irag, bei mir gemeldet hat.

Nach einigen Jahren Heckenland jetzt am Kaiserstuhl. Freust du dich auf die neue Herausforderung?

Die vergangen Jahre bei der SG B/T waren eine sehr schöne Zeit mit allem was dazu gehört. Nun war aus meiner Sicht der richtige Zeitpunkt, für mich und die SG ein neues Kapitel zu beginnen.
Auf den SV Jechtingen und den Kaiserstuhl freue ich mich sehr. Die Art und Weise wie Jechtingen Fußball spielt hat mir schon immer gefallen. In meinen Augen ist der Kader mit fußballerisch starken Spielern aufgestellt, die zudem auch charakterlich top Jungs sind.
Außerdem spielt man aktuell in der KLA I, die mit vielen starken Teams bestückt ist (viele Derbys), in der man sich nie auf etwas ausruhen kann und immer maximale Leistungen bringen muss. Also ja, ich freue mich auf die neuen Aufgaben und Herausforderungen!

Welche Ziele verfolgst du mit dem SVJ?

Persönlich möchte ich mich so schnell als möglich im Verein und Mannschaft integrieren.
Außerdem mit Bilal zusammen im Trainergespann, der Mannschaft und dem Team um das Team den bisherigen erfolgreichen Weg weiter zu gehen. Zum anderen mit meinen Ideen, Erfahrungen und Wissen die Trainingseinheiten weiterhin in Inhalt und Qualität so zu gestalten, dass die Anforderungen den Spielern gerecht werden, so dass Sie immer wieder selbst Verbesserungen spüren. Detailliertere Ziele werden mit Bilal, dem Team und den Vereinsverantwortlichen mit Sicherheit noch folgen.

Freust du dich auch, wenn’s endlich wieder los geht?

Kurz und knapp: Am liebsten hätte es gestern schon wieder los gehen können!

Aufrufe: 024.3.2021, 10:00 Uhr
BZ/PMAutor

Verlinkte Inhalte