– Foto: FuPa Lüneburg

Kampflos in die nächste Runde

Vier Vereine treten im Lotto-Pokal nicht an

Der ESC Geestemünde ist im Bremer Lotto-Pokal bereits eine Runde weiter

Am Freitag, 18. Juni, hätte der Bremen-Ligist in der zweiten Runde des Pokalwettbewerbs gegen den Landesligisten aus Lemwerder antreten sollen. Die Begegnung wurde nun vom Gastgeber abgesagt. Das Verletzungsrisiko bei einem solchen Kaltstart ist ihnen zu hoch. Auch Stefan Schlie, Trainer der ersten Herrenmannschaft des ESCG, macht sich Sorgen um die Gesundheit seiner Spieler: „Wir konnten in den letzten Monaten nicht so trainieren, dass wir auf die körperliche Belastung vorbereitet wären.“

Doch klar sei aber auch, dass sie die Herausforderung annehmen wollen. Es sei trotz des Kaltstarts ein fairer Wettbewerb, da alle Teams dieselben schlechten Voraussetzungen haben. Neben Lemwerder haben sich auch TSV Melchiorshausen, SV Türkspor und der Habenhauser FV aus dem Wettbewerb zurückgezogen. Der Gewinner des Lotto-Pokals zieht in die Hauptrunde des DFB-Pokals ein. (gmt)

FuPa.net - Ein Fußball-Portal, 1000 Möglichkeiten

Aufrufe: 11.6.2021, 05:50 Uhr
Nordsee/Zeitung /gmtAutor

Verlinkte Inhalte