Symbolbild: Darf die VSG Altglienicke den Pokal verteidigen?
Symbolbild: Darf die VSG Altglienicke den Pokal verteidigen? – Foto: Mehmet „Dedepress“ Dedeoglu

Regionalligisten sollen Pokalwettbewerb sportlich beenden

Der Berliner Fußball Verband gibt das weitere Vorgehen bekannt

Wie der Berliner Fußball Verband bekannt gab, soll der Pokalwettbewerb unter den fünf verbliebenen Regionalligisten sportlich beendet werden. Ein Viertel-, zwei Halb-, und ein Finale sollen noch im Mai gespielt werden.

Berliner Athletik Klub 07, BFC Dynamo, FC Viktoria 1889 Berlin, Tennis Borussia Berlin und VSG Altglienicke sollen die Teilnahme am DFB-Pokal unter sich ausspielen. Darauf einigten sich Vertreter:innen aus Verband und den Verein. Auch die klassischen Amateurvereine tragen diesen Vorschlag, sie werden finanziell entschädigt.

Der erarbeitete Plan sieht eine Ansetzung der Spiele an den folgenden Terminen vor:

  • 15. Mai 2021: Austragung eines Viertelfinales (drei der fünf Teams qualifizieren sich durch Losentscheid direkt für das Halbfinale)
  • 22. Mai 2021: Austragung der zwei Halbfinals
  • 29. Mai 2021: Endspiel des AOK-Landespokals im Rahmen des Finaltags der Amateure

Der Berliner Fußball Verband hofft dabei auf eine Sondergenehmigung im Sinne der Regelung zu Berufssportler:innen. Positive Vorgespräche wurden bereits geführt.

1478 Aufrufe21.4.2021, 18:05 Uhr
FuPa Berlin / mpAutor

Verlinkte Inhalte