Brachstedt kegelt IMO raus

SG Blau-Weiß Brachstedt bezwingt den VfB IMO Merseburg mit 4:2 n.V. +++ Alle Highlights auf FuPa.tv

In einem dramatischen Pokalfight setzte sich der Landesligist SG Blau-Weiß Brachstedt nach 120 Minuten Spielzeit gegen die favorisierten VfB IMO Merseburg mit 4:2 durch. Die Hausherren zeigten sich von Beginn an auf Augenhöhe und setzten immer wieder gefährliche Aktionen in der Offensive. Die Führung der Blau-Weißen von Christian Müller konterte Michel Hennig in Abschnitt zwei zum 1:1-Ausgleich. Mit diesem Resultat ging es auch in die Verlängerung, wo die Blau-Weißen sich am Ende behaupten konnten. "Wir haben eine katastrophale erste Halbzeit gespielt und dort das Spiel aus der Hand gegeben. Brachstedt war in den Zweikämpfen stets präsent und hat mit gefährlichen Nadelstichen das Spiel am Ende nicht unverdient gewonnen. Vielleicht hat die Niederlage auch etwas Gutes, da die Mannschaft gemerkt, dass individuelle Klasse allein ohne Einsatzbereitschaft nicht ausreichend ist. Glückwunsch an Brachstedt, die heute sehr stark aufgetreten sind", so IMO-Assistenztrainer Mario Beyer im Anschluss an das Ausscheiden.

SG Blau-Weiß Brachstedt - VfB IMO Merseburg 4:2


Schiedsrichter: Dirk Simon - Zuschauer: 80

Tore: 1:0 Müller (40.), 1:1 Hennig (67.), 2:1 Daouri (99.), 3:1 Daouri (113.), 3:2 Hennig (118.), 4:2 Hauschild (121.)

Aufrufe: 19.8.2016, 18:47 Uhr
Robert KeglerAutor

Verlinkte Inhalte