Offermanns kommt, Inderthal geht

KLA GIESSEN: +++ FSG Villingen/Nonnenroth/Hungen und Sascha Inderthal gehen im Sommer bereits wieder getrennte Wege – Neuer Trainer schon gefunden +++

Die FSG Villingen/Nonnenroth/Hungen und (noch-) Trainer Sascha Inderthal, gehen nach der laufenden Saison getrennte Wege. Andreas Offermanns wird neuer Trainer. In gemeinsamen Gesprächen zu Beginn der Vorbereitung, kam man zu dem Entschluss, sich für den Sommer auf der Trainerposition neu aufzustellen, weswegen die für ein Jahr angesetzte Zusammenarbeit, über den Sommer hinaus nicht verlängert wird.

Die Mannschaft wird bis Sommer ganz normal von Inderthal trainiert, der sich, wie der Vorstand der FSG auch, auf einen sauberen und erfolgreichen Saisonabschluss fokussiert. Der Verein bedankt sich bereits jetzt für die Arbeit und das Engagement, welches der 46-Järhige aufgebracht hat.

„Sascha wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch bei seinen nächsten Stationen Erfolg haben. Dabei wünschen wir ihm alles Gute.“ Zur neuen Saison wird Andreas Offermanns in Verantwortung treten. Der 33 – Jährige Lehrer, arbeitet derzeit noch bei der SG Melbach, mit der Offermanns u.a. ein Aufstieg in vier Jahren gelang. „Mit Andreas haben wir einen jungen Trainer gefunden, der den Anforderungen in jeglicher Hinsicht gerecht geworden ist und der mit seiner kreativen und analytischen Art sehr gut zu unseren Plänen passt. Zudem wohnt er in Hungen (Bellersheim) und kann sich voll und ganz mit den Ideen des Vereins identifizieren.“, verkündete die FSG.

Aufrufe: 024.2.2020, 10:38 Uhr
RedaktionAutor

Verlinkte Inhalte