F: Venhuis
F: Venhuis

Wahnsinn in den letzten Minuten

Die interessantesten Storys aus den Dortmunder C-Ligen.

Wer zu den Spielen in der Kreisliga C3 zu spät gekommen war, bekam dennoch noch einiges zu sehen! Denn in einigen Spielen fielen die Treffer erst in der Schlussphase. Auf die Spitze trieb es Spitzenreiter SV Arminia Marten III. In der C4 feierte der TuS Holzen-Sommerberg eine Machtdemonstration. Das gleiche gilt auch für die ÖSG Viktoria Dortmund III in der C5. In der C6 könnte es noch einmal eng werden für die SG Gahmen und in der C7 lieferten sich Sharri und die Sportfreunde Hafenwiese ein unglaubliches Match. In der C1 sorgte Kevin Mäder für einen Kantersieg von Mengede 08/20 III und in der C2 strebt Rot-Weiß Barop III dem Aufstieg entgegen.

Kreisliga C1: Kevin Mäder schießt Kley ab

Von diesem Spiel wird Kevin Mäder wohl noch länger träumen. Gegen Grün-Weiß Kley II führte er seine Mannschaft zum Erfolg, in dem er in der ersten Hälfte einen lupenreinen Hattrick erzielte und Kleys Hoffnungen auf einen Sieg schnell zunichtemachte. Auch im zweiten Spielabschnitt war der Tabellenvierte aus Mengede die bessere Mannschaft. Alexander Koffigan Jacob Acolatse (zwei Tore) und erneut Mäder schossen den klaren 6:2-Sieg heraus.


"Nachdem wir durch eine Schläfrigkeit in der Abwehr am Anfang ausgekontert worden sind, haben wir uns zurück ins Spiel gekämpft und die Bälle nicht mehr leichtfertig abgegeben.

Nach dem Wechsel wurde direkt nachgelegt und durch einen sauberen Flankenlauf von Fabio Del Sorbo das 4:1 durch Alexander Acolatse per Kopf abgeschlossen. Danach wurde kam das 5:1 wieder durch Acolatse. Nach dem Anschlusstreffer zum 5:2 haben wir unser Spiel weitergemacht und dann trotz Unterzahl den Gegner ausgekontert und wieder durch Kevin Mäder den 6:2 Schlusspunkt gesetzt.

Es war ein anstrengendes Spiel für uns, da wir aufgrund von kurzfristigen Absagen nur elf Mann waren", beschrieb uns der zufriedene Mengeder Coach Björn Strabel. An der Spitze steht weiterhin der FC Merkur III, der sich durch einen Treffer von Cetin Yildirim mit 1:0 gegen Huckarde durchsetzte. Tabellenzweiter bleibt der TuS Rahm II, der sich den Sieg gegen den SC Dortmund erst in der 90. Minute durch Alan Michna sicherte.

Kreisliga C2: Barops Offensive läuft heiß


Rot-Weiß Barop III strebt dem Aufstieg entgegen. Vier Punkte Vorsprung sind es auf den TSC Eintracht Dortmund III, sieben auf den FC Wellinghofen II, wobei dieser ein Spiel weniger absolviert hat. Auch gegen den TuS Kruckel III gab sich Barop keine Blöße. Ganz im Gegenteil: Der Klassenprimus siegte mit 10:2. Ebenfalls sehr deutlich machten es die Grashüpfer Olpkebach beim 6:1 gegen SuS Hörde und der VfB Westhofen III beim 6:0-Erfolg über den TuS Eichlinghofen III.


Kreisliga C3: Wahnsinn in den letzten Minuten

In der Kreisliga C3 hatten es die letzten Minuten in sich. Gleich auf mehreren Plätzen wurde das Spiel erst dann entschieden. Tabellenführer SV Arminia Marten III trieb es gegen den TuS Deusen II auf die Spitze. Nach dem es zuvor lange 1:1 gestanden hatte, brachte Salvatore Di Simone Deusen in der 84. Minute mit einem Foulelfmeter in Front. Doch nur eine Zeigerumdrehung später glich Marco Kesper aus. Doch damit nicht genug: In der 90. Minute zeigte Schiedsrichter Mohamed Babiker erneut auf den Punkt. Diesmal durfte allerdings Marten zum Elfmeter antreten. Rene Schulz behielt die Nerven und sicherte den nicht mehr für möglich geglaubten Erfolg. Ebenfalls enorm spannend war es bei der Partie zwischen der DJK Huckarde III und Saxonia Dortmund. Ahmet Aksu glich in der 80. Minute zum 2:2 aus, nachdem zuvor Jens Stefan Becker doppelt getroffen hatte. Daniel Scheidler hatte jedoch noch einen Pfeil im Köcher und sicherte Huckarde den Dreier. Und auch in einem dritten Spiel fielen gleich mehrere späte Tore. Die SG Lütendortmund II erkämpfte sich gegen die DJK Eintracht Dorstfeld III ein 3:3-Remis, nachdem sie in der 86. Minute noch mit 2:3 in Rückstand geraten war. Auch hier war es ein Elfmeter, den Waldemar Werner zum Ausgleich verwandelte. Einen Kantersieg feierten die Sportfreunde Nette. Mit 13:1 wurde der FC Merkur abgeschossen. Erfolgreichste Torschützen dabei: Andre Krummsee und Sebastian Hinze mit jeweils drei Toren. Knapp war es zwischen dem TuS Rahm III und dem TuS Bövinghausen II. Am Ende behielt Rahm die mit 1:0 die Oberhand.



Kreisliga C4: Holzen-Sommerberg II vermöbelt auch den Tabellendritten

Die Dominanz des TuS Holzen-Sommerberg II in der Kreisliga C4 ist enorm. Denn auch die Sportfreunde Brackel II, also der Tabellendritte, wurde mit 7:1 abgeschossen. Somit liegt Holzen nun zehn Punkte vor dem MSV Dortmund. Dieser verspielte nämlich gegen den Hörder SC III völlig überraschend wohl die letzte Chance auf den Aufstieg. Der HSC gewann mit 4:0. Ein verrücktes Spiel lieferten sich Rot-Weiß Barop IV und die DJK Schwerte IV. Barop ging schon früh durch Marc-Andre Senz in Führung, doch Vittorio Chiarella konterten dies. Dann drehte sich das Blatt wieder. Rostand Lando Dountio machte mit einem Doppelpack aus einem 1:2-Rückstand eine 3:2-Führung. Es ging weiter auf und ab - Schwerte glich durch Dominik Reith zum 3:3 aus, Alexander Tönnies machte sogar noch dem 4:3-Erfolg perfekt.


Kreisliga C5: Viktorias Machtdemonstration

Was für ein Ergebnis. Die ÖSG Viktoria Dortmund III, Spitzenreiter in der Kreisliga C5 zeigte am Sonntag erneut, dass es in die Kreisliga B gehen soll. Mit 16:2 schoss die ÖSG den FC Krone Sölde ab und liegt somit sechs Punkte vor der SG Alemannia Scharnhorst III, die jedoch ein Spiel weniger auf dem Konto hat. Mit fünf Toren bester Torschütze wurde Marvin Kohl mit fünf Treffern.

Alexander Schumacher führte den Wambeler SV II zum klaren Sieg gegen den SV Wickede. Beim 4:0-Erfolg traf er dreimal und steht nun bei 13 Saisontreffern in zehn Einsätzen.


Kreisliga C6: Wird es noch einmal eng für die SG Gahmen?

Die SG Gahmen kam am Sonntag nicht über ein torloses Remis gegen die SG Alemannia Scharnhorst II hinaus. Somit könnte der Aufstieg doch noch einmal in Gefahr geraten. Der VfR Sölde III hat zwar zehn Punkte Rückstand auf Gahmen aber auch noch zwei Partien in der Hinterhand.

Neuer Tabellendritter ist der FC Roj Dortmund III, der dank Frank Emordi und Ahmad Antarat mit 2:0 gegen den FC Brambauer II gewann und die 2:3-Niederlage des BV Lünen III gegen den SC Husen-Kurl IV ausnutzte.


Kreisliga C7: Hafenwiese und Sharri liefern sich ein unglaubliches Spiel

Was war das nur für eine Partie. Zwischen dem KF Scharri II und den Sportfreunden Hafenwiese entwickelte sich ein Spiel, an das sich die Spieler wohl noch lange erinnern werden. 13 Tore schenkten die Mannschaften ihren Fans. Sharri ging früh in Führung, sah dann aber schnell wie der Verlierer aus. Die Sportfreunde zogen auf 3:1 davon, Sharri glich zum 3:3 aus, die Sportfreunde stellten auf 5:3 und 7:4. Und dennoch blieb es immer eng - erneut konnte Sharri kontern. Ramazan Imeri traf in der 90. Minute zum 6:7. Dabei blieb es. Es war ein Riesen-Spektakel. Punkte gab es für Sharri dennoch nicht. Das Derby zwischen der SG Gahmen II und dem BV Lünen II ging an Gahmen. Auch dieses Spiel hatte alles zu bieten: Platzverweise, ein Einsatz eines Krankenwagens und Torchancen en Masse. Den Spielbericht gibt es hier: Derbysieger in Lünen

Kantersiege feierten der TV Brechten II, der den FC Brambauer mit 10:1 abschoss und der TuS Freiheit Deusen, der sich mit 9:0 gegen die Sportfreunde Dortmund-Süd durchsetzte.

Aufrufe: 03.4.2017, 18:00 Uhr
Moritz HammelAutor

Verlinkte Inhalte