F: Seiffert
F: Seiffert

Samet Demir bleibt bei 47 Toren stehen

Die interessantesten Geschichten aus den Dortmunder C-Ligen.

In der Kreisliga C1 sicherte sich der FC Merkur III auch im Spitzenspiel gegen den TuS Rahm II einen Sieg, in der C2 machte es der FC Wellinghofen II noch einmal zweistellig und in der C3 einigten sich der SV Arminia Marten und der TuS Bövinghausen II nicht auf einen Sieger. In der C4 schoss der TuS Neuasseln Türkspor Dortmund ab, in der C5 wurde nur eine Partie ausgetragen, in der C6 sicherte sich der VfR Sölde III den zweiten Rang und in der C7 schraubte Samet Demir von den Sportfreunden Hafenwiese sein Torkonto auf 47.

Kreisliga C1: Mit Sieg im Spitzenspiel nach oben

Der FC Merkur III hat noch einmal alles rausgehauen und sich im Spitzenspiel gegen den TuS Rahm II einen 2:1-Sieg gesichert. Durch die Treffer von Evrim Tekin und Burak Diri holte Merkur somit auch im Top-Duell einen Sieg und landet insgesamt acht Punkte vor Rahm II. Der SC Osmanlispor II und Westfalia Kirchlinde II konnten sich am letzten Spieltag nicht einigen. Beim 3:3-Remis glich Kirchlinde drei Mal eine Führung Osmanlispors aus. Der VfR Kirchlinde III wurde durch den späten Doppelpack von Murat Tiryaki zum 4:3-Erfolg über den FC Nette geführt.


Kreisliga C2: Wellinghofen II macht es noch einmal zweistellig

Der FC Wellinghofen II warf am letzten Spieltag noch einmal die Tormaschine an und schoss den BSV Fortuna Dortmund II mit 10:0 ab. Waldemar Alberg traf bereits in der ersten Minuten. Auch Marc Andre Bach, Kevin Kappler, Kevin Grunewald, Leon Friese und Hendrik Prein trugen sich für den Tabellenzweiten in die Torschützenliste ein. Dritter wurde der TSC Eintracht Dortmund III, der dank des Doppelpacks von Robin Kopperschläger gegen den BSV Schüren III mit 5:2 gewann. Der PTSV Dortmund II sicherte sich gegen SuS Hörde einen späten Punkt. Beim 3:3 erzielte Andre Krug den Ausgleich erst zwei Minuten vor Schluss.


Kreisliga C3: Marten III und Bövinghausen II einigen sich nicht


Der SV Arminia Marten III steigt in die Kreisliga B auf. Zu einem Sieg gegen den TuS Bövinghausen II reichte es jedoch nicht. Lars Faltin und Rene Schulz brachten die Arminen zweimal in Front. Doch Bövinghausen kam durch Justin Hartl und Ralf Villis zurück. Erneut Hartl sorgte dann sogar für das zwischenzeitliche 3:2 für den TuS, ehe Marco Kesper doch noch ausglich. Seine Saisontore 19 und 20 erzielte Ahmet Yorganci von der DJK Saxonia Dortmund. Beim 5:1-Sieg über die DJK Eintracht Dorstfeld III traf auch Tolga Kavak doppelt. Saxonia landet somit in der Abschlusstabelle auf Rang acht.


Kreisliga C4: Neuasseln schießt Türkspor ab

Der TuS Neuasseln II ist Drittletzter in der Kreisliga C4. Das hinderte ihn jedoch nicht daran, Türkspor Dortmund II am letzten Spieltag gleich 16 Tore einzuschenken. Bereits am Freitag machten es die Blau-Weißen deutlich. Zur Pause stand es 5:0 - in der zweiten Hälfte gab es dann kein Halten mehr. Mit sechs Toren kürte sich Jens Wyluda zum Spieler des Spiels. Ebenfalls zweistellig siegte der Hörder SC III. Gegen Genclerbirligi Hörde II gab es einen 13:0-Sieg. Björn Knierim traf fünf Mal. Der Meister TuS Holzen-Sommerberg II geht mit einem 5:2-Sieg über den SV Körne II in die Kreisliga B.


Kreisliga C5: Nur ein Spiel zum Abschluss

In der Kreisliga C5 fand am letzten Spieltag nur ein Spiel ab. Der FC Krone Sölde gastierte beim ASC 09 Dortmund III und hätte sich diese Reise wohl sparen können. Der Tabellenzwölfte verlor beim Tabellenfünften mit 1:14. Angelo Greco schnürte einen lupenreinen Hattrick, Michael Novikov traf vier Mal hintereinander. Auch Dustin Weinand (drei Tore), Amine Ayachi, Nils Lenczewski und Karim Lazam (zwei Treffer) netzten.


Kreisliga C6: Sölde III sichert sich Rang zwei

Der VfR Sölde III ist als Tabellenzweiter ins Ziel gelaufen. Gegen den Wambeler SV siegten die Grün-Weißen mit 6:1. Petrut-Marius Vidrasci, Sascha Holtze (drei Tore), Rene Hanke und Alexandru-Vasilca Costica trafen. Somit bleibt der FC Roj Dortmund III Tabellendritter. Die Partie gegen die SG Alemannia Scharnhorst II wurde gar nicht mehr ausgespielt. Deutlich siegte der FC Brambauer II gegen Selimiyespor. Sahin Kavsak, Ahmet Elikafla, Ümit Yavuzhan und Serhat Kaplan sorgten für den 4:0-Erfolg.


Kreisliga C7: Hafenwiese und FC Brambauer siegen deutlich

Auch in der C7 fielen drei Spiele aus. Da hat der Pokalsieg von Borussia Dortmund wohl Spuren hinterlassen. So spielten lediglich der TuS Eving-Lindenhorst II gegen die Sportfreunde Hafenwiese und der FC Brambauer gegen die SG Alemannia Scharnhorst IV. Eving unterlag den Sportfreunden mit 5:9. Samet Demir hatte dabei noch einmal Lust, netzte sieben Mal und schraubte sein Torkonto somit auf 47 Treffer hoch. Beim 10:4-Sieg des FC brambauer schnürte Patrick Hanke einen Hattrick. Die Alemannia war chancenlos unterlegen. Somit sprang Brambauer noch auf Rang zehn.

Aufrufe: 029.5.2017, 11:05 Uhr
Moritz HammelAutor

Verlinkte Inhalte