F: Venhuis
F: Venhuis

Macht es die Waldelf noch einmal spannend?

Die interessantesten Geschichten aus den Dortmunder C-Ligen.

In der C1 könnte der Aufstiegskampf durch die Stärke des TuS Rahm noch einmal spannend werden. In der Kreisliga C2 steht Rot-Weiß Barop II nach dem Sieg im Spitzenspiel vor dem großen Erfolg. In der C3 siegte der SV Arminia Marten III ganz deutlich und in der C4 stand es zwischen dem Hörder SC III und der DJK Schwerte IV lange Unentschieden. In der C5 fielen gleich in zwei Partien schon in der ersten Hälfte fünf Tore, in der C6 steht die SG Gahmen vor dem Erfolg und in der C7 danke der TuS Hannibal II Mohamad Al Jalad.

Kreisliga C1: Kann Rahm noch einmal eingreifen?

Der TuS Rahm II hatte den Aufstieg eigentlich schon abgeschrieben. Zu deutlich war die Dominanz des FC Merkur III. Doch nun patzte der Spitzenreiter gegen den FC Hellweg Lütgendortmund II und kam nicht über ein 4:4-Remis hinaus. Sascha-Marc Reinholz und Markus Gronemeyer trafen doppelt gegen Merkur, welches am Ende noch froh sein musste, dass Marcel Lethaus zwei Minuten vor Schluss immerhin den Punkt sicherte. Rahm hingegen feierte einen ungefährdeten 9:1-Erfolg gegen die DJK Westaflia Kirchlinde II. Tomasz Leier erzielte dabei einen Viererpack, Alan Michna steuerte einen Hattrick bei. Die Waldelf hat somit noch fünf Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter.

Ein spannendes Spiel entwickelte sich zwischen Grün-Weiß Kley II und dem VfR Kirchlinde III. Kirchlinde erzielte nämlich erst in der 81. Minute den 4:4 Ausgleich durch Jacek Citak, stand aber am Ende dennoch mit leeren Händen da. Daniel Langfermann sorgte mit seinem dritten Saisontreffer in der Nachspielzeit für den Sieg Kleys. Ganz deutlich gewann die DJK Huckarde IV, die dem SC Osmanlispor beim 7:2 keine Chance ließ.


Kreisliga C2: Rot-Weiß Barop III steht vor dem Aufstieg!


Es war das Spitzenspiel in der Kreisliga C2. Mit Rot-Weiß Barop III gastierte der Tabellenführer beim TSC Eintracht Dortmund III. Ein Punkt Vorsprung hatte Barop - und zudem ein Spiel weniger absolviert. Nun sind es vier Zähler Vorsprung - Barop steht vor dem Aufstieg. Kai-Uwe Büsing, Verki Formusoh und Marc Ebers brachten die Rot-Weißen in der ersten halben Stunde mit 3:0 in Führung. Die Eintracht kämpfte sich durch Julian Clevermann und Stephan Zawatzky zwar noch einmal heran, punktemäßig sprang aber nichts dabei heraus. Erneut Verki Formusoh machte den Deckel drauf und steht nach sieben Spielen nun schon bei sechs Toren.

Das Kellerduell zwischen dem SV Berghofen III und den Sportfreunden Dortmund II ging klar an Berghofen. Lucas Berens, Elmar Steinborn, Tobias Meise und Mathias Gädke schossen einen 5:0-Erfolg heraus, wodurch Berghofen nun nur noch einen Punkt Rückstand auf die Sportfreunde hat und die rote Laterne somit doch noch abgeben könnte.


Kreisliga C3: Der Spitzenreiter macht es zweistellig

Das war eine böse Klatsche für den Tabellenfünften SG Lütgendortmund II. Gegen den Spitzenreiter SV Arminia Marten III lief gar nichts zusammen! Mit 2:13 unterlag Lütgendortmund und muss sich nun die Wunden lecken. Rene Schulz und Marco Kesper trafen dreifach. Doch auch Lars Faltin, Rene Knoepke, Rene Schulte, Saman Karami, Kevin Schulte und Sebastian Buder waren erfolgreich.

Einen überraschenden Sieg feierte der FC Hellweg Lütgendortmund III gegen den FC Merkur II. Denn Hellweg steht mit zwölf Punkten am Tabellenende. Gegen den Tabellenneunten Merkur siegte Hellweg dennoch mit 2:1 - dank Ingo Arndts Treffer in der 85. Minute. Da jedoch die Tamilstars II gegen den TuS Deusen II jedoch auch gewonnen haben, bleibt es bei fünf Punkten Rückstand auf den vorletzten Tabellenplatz.

Das "Verfolgerduell" ging an die Sportfreunde Nette II. Dabei lag Eintracht Dorstfeld bis zur 70. Minute sogar noch in Front. Erst ein Eigentor brachte den Tabellenzweiten zurück in die Partie, ehe Sebastian Hinze in der Nachspielzeit noch den Siegtreffer erzielte.


Kreisliga C4: Hörder SC III und die DJK Schwerte IV finden doch noch eine Lösung

Es lief die 88. Minute. Zwischen dem Hörder SC III und der DJK Schwerte IV steht es immer noch Remis. 4:4 lautete das Zwischenergebnis. Beide Mannschaften hatten schon eine Führung verspielt, das Unentschieden schien ein gerechtes Ergebnis. Doch dies passte Sascha Grams nicht. In der 89. Minute sicherte er mit seinem 33. Saisontreffer doch noch den Sieg für den Tabellenfünften.

Die beiden Spitzenmannschaften machten es deutlicher. Der TuS Holzen-Sommerberg schoss den TuS Kruckel II mit 9:2 ab und steht unmittelbar vor dem Aufstieg. Elf Punkte Vorsprung sind es vor dem MSV Dortmund, der wiederum gegen SuS Hörde II mit 10:2 gewann. Nach drei Niederlagen mal wieder gewonnen hat der PTSV Dortmund. Gegen Türkspor Dortmund II gab es einen 3:1-Erfolg. Andy Seiffert war mit seiner Kamera vor Ort.



Kreisliga C5: Fünf Tore in der ersten Hälfte

Die Zuschauer, die sich die Partien zwischen dem SV Körne III und RW Balikesirspor II oder dem BV Viktoria Kirchderne III und TuRa Asseln II ansahen, wurden nicht enttäuscht. In beiden Spielen gab es fünf Tore in der ersten Hälfte. In Kirchderne waren sie nicht verteilt: Marc Mäker, Emre Tastan, Andre Pohle und Oliver Jäger (2x) sorgten für den 5:0-Pausenstand. Daniel Liebner und Stefan Mause erhöhten im zweiten Spielabschnitt auf 7:0. Enger ging es in Körne zu. Dort stand es zur Halbzeit nämlich 2:2. Für den SV hatten Daniel Bluhm und Tobias Schigowski getroffen. Bei Balikesirspor war es Enes Fidan und ein Eigentor. Im zweiten Spielabschnitt brachte Martin Schmidt die Hausherren schnell wieder in Front und legte direkt nach. Emre Akgül gelang zwar noch der Anschlusstreffer, die Niederlage konnte er aber auch nicht mehr verhindern.

Kreisliga C6: Bald ist es geschafft

Die SG Gahmen wird in der kommenden Saison in der Kreisliga B spielen. Zehn Punkte Vorsprung werden wohl nicht mehr verspielt werden. Gegen den FC Bosporus Dortmund siegte Gahmen mit 6:0 und hatte keine Probleme. Ismail Abdul-Latif erzielte dabei einen Doppelpack. Erst kurz vor Schluss sicherten sich die SG Alemannia Scharnhorst II und der SC Husen-Kurl IV die Siege. Beide gewannen 3:2. Beim SC Husen-Kurl machte Michael Grünberg in der 88. Minute den Unterschied und für die Alemannia traf Yücel Ozmen in der 83. Minute. Zuvor hatte Aziz-Emre Ekim doppelt getroffen. Neuer Tabellenzweiter ist der FC Roj Dortmund III, der gegen den VfR Sölde III mit 4:2 gewann und somit an ihm vorbeizog.


Kreisliga C7: Hannibal dankt Mohamad Al Jalad

Mit einem Hattrick wurde Mohamad Al Jalad zum Matchwinner in der Partie des TuS Hannibal II gegen den FC Brambauer. Zunächst war Brambauer noch in Führung gegangen, doch Al Jalad drehte das Spiel mit einem Hattrick. Danach schalteten die Kicker des Tabellenachten scheinbar ab und ließen den FC Brambauer wieder in die Partie kommen - plötzlich stand es 4:3 für Brambauer. Murat Sivri stellte den erneuten Ausgleich her, Saihad Hamid Fatah sicherte in der Nachspielzeit noch den Sieg für Hannibal. Ebenfalls 5:4 gewonnen hat der TuS Eving-Lindenhorst II. Dabei war die SG Alemannia Scharnhorst IV sogar zweimal in Führung gegangen. Amine El Quanjili und Abdelghani Bouzidi waren jedoch so gut drauf, dass sie immer die passende Antwort parat hatten und so den Sieg für den Tabellenzehnten sicherten.

Zweistellig siegte RW Germania III gegen den SFC Dortmund-Süd, welcher somit weiterhin bei null Punkten bleibt. Beim 10:0-Sieg schoss Maik Nitschke einen Hattrick.

Aufrufe: 024.4.2017, 13:45 Uhr
Moritz HammelAutor

Verlinkte Inhalte