2024-07-11T13:55:35.092Z

Halle
Der SC Regensburg ist – mal wieder – Futsal-Bezirksmeister bei den Damen.
Der SC Regensburg ist – mal wieder – Futsal-Bezirksmeister bei den Damen. – Foto: Redaktion Schwandorf

Sechsmeterkrimi: Sportclub-Damen sind erneut Bezirksmeister

Der SC triumphiert zum vierten Mal in der Folge bei der Bezirksmeisterschaft – Neusorg ist dicht dran am Favoritensturz

Die Damen des SC Regensburg und der oberpfälzer Hallenboden – das ist eine einzige Erfolgsgeschichte. Nach 2019, 2020 und 2023 haben sich Lena Karalic, Lara Bräutigam und ihre Mitstreiterinnen am heutigen Sonntag in der Kerschensteiner Sporthalle zum bereits vierten Mal nacheinander zum Futsal-Bezirksmeister gekürt. Im Endspiel gegen den SV Neusorg musste der Frauen-Landesligist ins Sechsmeterschießen, wo man schließlich das bessere Ende für sich hatte. Damit vertreten die Regensburgerinnen die Oberpfalz bei der Bayerischen Meisterschaft der Frauen am 3. Februar in Oberding.

In den Mittags- und Nachmittagsstunden kämpften die elf teilnehmenden Mannschaften um eine möglichst gute Platzierung in ihrer Gruppe. Die beiden Gruppensieger sollten direkt ins Endspiel einziehen, die Gruppenzweiten, -dritten usw. spielten gegeneinander die weiteren Platzierungen aus.

Eine klare Sache war's in der Gruppe A. Der SC Regensburg gewann all seine fünf Spiele, hatte einzig im Auftaktspiel gegen die SG Barbing leichte Startschwierigkeiten. Das Torverhältnis von 17:0 zeugte von der Dominanz, die das Team von Trainerin Agnes Laczkovszki ausstrahlte. Dahinter wurde die SG Beratzhausen (8) Zweiter und verwies Barbing (7), Altenstadt/Voh. (7), Luhe-Wildenau (4) und Altrandsberg (1) auf die weiteren Plätze. Deutlich mehr Spannung für den Gruppensieg war in der Staffel B vorgesehen. Erst die letzten beiden Spiele sollten Ausschluss darüber geben, wer Platz 1 für sich beanspruchen würde. Am Ende war's der SV Neusorg (10) – aber nur dank des besseren Torverhältnisses gegenüber dem 1. FC Schwarzenfeld. Das direkte Duell endete 2:2 unentschieden. Dahinter kamen der VfB Regensburg mit 6, die SG Ziegetsdorf mit 3 und Brunn mit 0 Zählern ins Ziel.

Nachdem sich in den Platzierungsspielen Brunn Platz 9, Altenstadt Platz 7, der VfB Platz 5 und Schwarzenfeld Platz 3 gekrallt hatten, ging es im Endspiel zur Sache. Neusorg verlangte dem Sportclub alles ab, ging recht früh sogar in Führung, ehe der SC ausgleichen konnte. Es sollte ins „Stechen“ Sechsmeterschießen gehen. Hier versagten der dritten Neusorger Schützin die Nerven und der Sportclub machte den Sack zum Titelgewinn zu!


Hier geht's zum ausführlichen Spielplan...

Aufrufe: 014.1.2024, 19:30 Uhr
Florian WürtheleAutor