Raphael Schwanthaler erwartet mit dem TSV Brunnthal am Samstag den FC Unterföhring.
Raphael Schwanthaler erwartet mit dem TSV Brunnthal am Samstag den FC Unterföhring. – Foto: Robert Brouczek

Schwanthaler vor Duell gegen FC Unterföhring: „Wir müssen sie in Zweikämpfe verwickeln“

TSV Brunnthal setzt auf Zweikampfstärke

Zehn Punkte fehlen dem TSV Brunnthal bereits auf den ersten Relegationsplatz. Am Samstag empfängt die Schwanthaler-Elf den FC Unterföhring.

Brunnthal – Die Lage ist schwierig und sie will einfach nicht besser werden für den TSV Brunnthal. Der Landesliga-Letzte ist abgeschlagen in der Tabelle, hat gewaltige personelle Probleme und die Konkurrenten im Abstiegskampf sind Mannschaften, die sich da unten niemand vorstellen konnte. Eine solche Mannschaft ist der Vorjahreszweite FC Unterföhring, der an diesem Samstag (14 Uhr) in Brunnthal zu Gast ist.

Auf dem Papier hat der FC Unterföhring auch heuer mit den besten Kader der Liga, aber dennoch steht der Vizemeister der Vorsaison nur auf dem zwölften Platz mit drei Punkten Abstand zur Relegationszone. Auf die Brunnthaler beträgt der Vorsprung sechs Plätze und zwölf Punkte. Gefühlt kommt eine Spitzenmannschaft, aber Brunnthals Trainer Raphael Schwanthaler sagt deutlich, „dass die Tabelle nach 15 Spielen schon eine klare Aussagekraft hat“. In dem Fall trifft man auf eine Mannschaft, die viel Potenzial hat, das aber nur temporär abruft. „Wir müssen sie in Zweikämpfe verwickeln“, fordert Schwanthaler.

Allerdings setzt sich die Brunnthaler Personalseuche nahtlos fort. In der Vorwoche machte Ludwig Böhme im Zentrum der defensiven Dreierkette ein starkes Spiel und muss nun mit Knieproblemen zuschauen. Da Simon Neulinger in Urlaub ist, braucht es hinten die x-te Notformation. Torwart Geisbauer ist nach abgesessener Rotsperre auf einer Hochzeit, aber sein Vertreter Dominik Bamann hat zuletzt einen guten Job gemacht. Vorne ist Joko Klaß nach einer Woche Magendarmgrippe fraglich. (nb)

TSV Brunnthal: Aufstellung: Bamann - Klepsch, Richter, Nagel - Betzler, Ceschin, Seubert, Fischer, Wullrich (Rebenschütz) - Diller, J. Klaß (Brunner)

Aufrufe: 021.10.2022, 20:12 Uhr
Nico BauerAutor