TSV Nordmark Satrup: Zwei Heimspiele für den Tabellenzweiten

Co-Trainer Sven Petersen tippt den Spieltag

Doppel-Spieltag für die Verbandsliga-Fußballer des TSV Nordmark Satrup: Der Tabellenzweite empfängt am Sonnabend (14.30 Uhr) SV Dörpum (derzeit Tabellen-14.) und zum Nachholspiel am Dienstag (ebenfalls 14.30 Uhr) den TSV Büsum (Zehnter). Zwei Gegner aus der unteren Tabellenhälfte, die durchaus schlagbar erscheinen.

Satrups Co-Trainer Sven Petersen warnt jedoch: „Das hört sich einfach an. Aber wir wissen, wie beide Mannschaften spielen - hinten dicht, langen Hafer und vorne einen rein murmeln.“ Die volle Konzentration gilt zunächst einmal der Partie gegen Dörpum. Nach der guten Leistung im Spitzenspiel bei Stern Flensburg (2:2) wollen die Angeliter jetzt wieder drei Punkte einfahren. „Wenn wir an Tellingstedt dran bleiben wollen, müssen wir zunächst Dörpum schlagen und dann gegen Büsum einen Dreier nachlegen“, so die Ansage von Petersen.

Das Team ist sich der Wichtigkeit der beiden Spiele bewusst. Petersen: „Alle sind fokussiert und brennen auf ihren Einsatz.“ Allerdings müssen die Satruper auf einige Akteure verzichten. Christian Hoffmann-Timm ist privat verhindert. Christian Reimer laboriert noch an seinem Bänderriss, während die Schwere der Knieverletzung von Stefan Wintschel aus der Stern-Partie mit einer MRT-Untersuchung festgestellt werden muss. Der Einsatz von Torjäger Daniel Matthiesens (Bänderdehnung) ist zumindest fraglich.

Co-Trainer Sven Petersen (Nordmark Satrup):
TSV Süderbrarup – MTV Tellingstedt 1:1
FC Tarp-Oeversee – Stern Flensburg 1:3
Schleswig IF – TSV Büsum 2:2
Collegia Jübek - Weiche Flensburg 08 III 3:0
Oldenswort-Witzwort – Leck-Acht.-Ladel. 2:1
Rot-Weiß Niebüll – FC Wiesharde 2:1
TSV Nordmark Satrup – SV Dörpum 2:0
Heider SV II – TSV Nord Harrislee 1:1
Aufrufe: 027.10.2017, 14:30 Uhr
SHZ / wsiAutor

Verlinkte Inhalte