Mit diesem Kader geht die U 23 des SC Waldgirmes in die neue Verbandsliga-Saison: (hintere Reihe, v.l.): Physiotherapeutin Elona Schüller, Hannes Köhler, Erencan Pektas, Paul Fiedler, Felix Jost, Glodi Bebe, Christian Moura, Rouven Ter Jung, Mannschaftsverantwortlicher Marcel Hanisch; (mittlere Reihe, v.l.): Torwarttrainer Manfred Ehrhard, Torwarttrainer Bernd Rentz, Marius Glasauer, Maxim Probst, Justin Schweitzer, Felix Hörr, Kilian Parson, Baris Uzun, Physio. Zoe Ziegler, Co-Spielertrainer Torben Höhn, Trainer Thorsten Schäfer; (vordere Reihe, v.l.): Javier Recio-Perez, Max Weber, Wulf Appel, Kai Marzell, Moritz Weese, Jakob Weigand, Niko Ivanovic, Dennis Hinz. Es fehlt: Merlin Schmidt. Foto:Steffen Bär
Mit diesem Kader geht die U 23 des SC Waldgirmes in die neue Verbandsliga-Saison: (hintere Reihe, v.l.): Physiotherapeutin Elona Schüller, Hannes Köhler, Erencan Pektas, Paul Fiedler, Felix Jost, Glodi Bebe, Christian Moura, Rouven Ter Jung, Mannschaftsverantwortlicher Marcel Hanisch; (mittlere Reihe, v.l.): Torwarttrainer Manfred Ehrhard, Torwarttrainer Bernd Rentz, Marius Glasauer, Maxim Probst, Justin Schweitzer, Felix Hörr, Kilian Parson, Baris Uzun, Physio. Zoe Ziegler, Co-Spielertrainer Torben Höhn, Trainer Thorsten Schäfer; (vordere Reihe, v.l.): Javier Recio-Perez, Max Weber, Wulf Appel, Kai Marzell, Moritz Weese, Jakob Weigand, Niko Ivanovic, Dennis Hinz. Es fehlt: Merlin Schmidt. Foto:Steffen Bär

SC Waldgirmes U 23 will "Reifeprozess" vorantreiben

Teaser VL MITTE: +++ In letzter Minute verhinderte der Fußball-Verbandsligist in der Vorsaison den Abstieg. Nun will das jüngste Liga-Team die Flucht nach vorne antreten, hat aber eine Kader-Baustelle +++

LAHNAU-WALDGIRMES - Es war ein Drama in mehreren Akten, das die Fußballer der U 23 des SC Waldgirmes am 12. Juni 2022 erlebt hatten. "Nach 15 Minuten waren wir praktisch tot", blickt Trainer Thorsten Schäfer auf das Finale Furioso der zurückliegenden Verbandsliga-Saison zurück. 0:3 lag sein Team zu diesem Zeitpunkt gegen Meister Steinbach II zurück, war praktisch abgestiegen. Doch die junge Truppe legte eine Wahnsinnsmoral an den Tag, wendete in der Nachspielzeit das Blatt, siegte 4:3 und blieb drin. "In meiner gesamten Karriere war es das Emotionalste, was ich je erlebt habe. Da kann höchstens noch der Oberliga-Aufstieg 2004 am letzten Spieltag mit Waldgirmes mithalten", erinnert sich der 44-Jährige an seine Gefühlswelt an diesem Tag.

Den kompletten Bericht lest Ihr bei unserem Kooperationspartner mittelhessen.de (PLUS-Inhalt) unter diesem Link.

Aufrufe: 05.8.2022, 15:08 Uhr
RedaktionAutor