Warten auf die Siegerehrung. Die Nachwuchsteams aus Erkelenz (l.), Oberbruch (Mitte) und Waldfeucht-Bocket sind gespannt auf die Preise.Foto: agsb
Warten auf die Siegerehrung. Die Nachwuchsteams aus Erkelenz (l.), Oberbruch (Mitte) und Waldfeucht-Bocket sind gespannt auf die Preise.Foto: agsb

Gino begeistert mit Fallrückzieher-Tor

Fußball-Nachwuchs beim Willi-Rademächers-Gedächtnisturnier des BC 09 Oberbruch in Spiellaune. Viele Entscheidungsschießen

Zwei Tage lang zeigte der Fußballnachwuchs beim Willi-Rademächers-Gedächtnisturnier des BC 09 Oberbruch Hallenzauber; es wurde sogar die große Trickkiste ausgepackt. Im Spiel der Oberbrucher D-Junioren gegen Concordia Birgelen (6:0) gelang das tollste Tor des Turniers. Der Ball wurde hoch kurz vor das Tor geschlagen. Der kleine Gino vom OBC riskierte einen Fallrückzieher. Über alle Köpfe hinweg und über die Hände des sich vergeblich streckenden Birgelener Torhüters flog der Ball zum 4:0 ins Netz. Gino landete sicher auf dem Hosenboden, schaute der Flugbahn des Balles hinterher und drehte dann seine Runde. Die zahlreichen Zuschauer in der Halle staunten und feierten Gino.

SG Effeld/Karken setzt sich durch

Oberbruch schaffte den Sprung ins Finale gegen die Spielgemeinschaft Effeld/Karken. Die Nachwuchskicker des BC 09 fanden ihren Meister in der SG Effeld/Karken und verloren mit 0:2. Im kleinen Finale standen sich Union Schafhausen und FSV Geilenkirchen-Hünshoven gegenüber, der FSV wurde mit einem 1:0 Erfolg Dritter.

Die G-Junioren absolvierten in zwei Fünfergruppen ihr Spielfest. Concordia Oidtweiler II gewann alle vier Spiele und feierte mit dem 7:1 gegen VfR Übach-Palenberg den höchsten Tagessieg.

Acht Mannschaften waren bei den F-Junioren dabei. In der Vorrunde wurde fleißig getroffen. Mit 7:0 gab es den höchsten Sieg durch JSV Baesweiler gegen Oberbruch II. Im Halbfinale setzte sich Baesweiler mit 4:0 gegen Eintracht Kempen durch, VfJ Ratheim gewann gegen Oberbruch mit 2:0 und stand gegen Baesweiler im Finale. Das abwechslungsreiche Spiel blieb spannend; am Ende hatte Baesweiler knapp mit 2:1 die Nase vorne. Im kleinen Finale fielen zwischen Eintracht Kempen und BC 09 Oberbruch keine Tore; die Entscheidung fiel vom Neunmeterpunkt. Mit 2:1 setzte sich Oberbruch durch und feierte den dritten Rang. Im Spiel um Rang 5 gab es das nächste Entscheidungsschießen. 2:2 hieß es im Spiel SV Waldfeucht-Bocket gegen Concordia Birgelen. Die Concordia gewann das Neunmeterschießen mit 3:2. Im Platzierungsspiel um Rang 7 trennten sich Concordia Haaren und Oberbruch II torlos, das Entscheidungsschießen gewann Oberbruch mit 5:4.

Bei den E-Junioren setzte sich die Mannschaft des 1. FC Heinsberg-Lieck knapp durch. Acht Teams spielten um den Turniersieg. Nach den Vorrundenspielen hatten sich SV Waldfeucht-Bocket und Borussia Hückelhoven für das erste Halbfinale qualifiziert. Die Borussia siegte am Ende knapp mit 1:0 und zog ins Finale ein. Ebenfalls mit 1:0 setzte sich 1. FC Heinsberg-Lieck im zweiten Halbfinale gegen SC 09 Erkelenz durch.

Beide Verlierer konnten im Spiel um Rang 3 zunächst keinen Sieger finden. Der Turnierdritte musste im Entscheidungsschießen ermittelt werden. Erkelenz gewann mit 5:4 gegen Waldfeucht-Bocket. Das Finale zwischen Heinsberg-Lieck und Borussia Hückelhoven begeisterte die Zuschauer in der Don-Bosco-Sporthalle. Auch hier gab es nach regulärer Spielzeit keinen Sieger, wieder ging es ins Neunmeterschießen. Es wurde erneut spannend. Mit 5:4 jubelte dann die Mannschaft des 1. FC Heinsberg-Lieck, der Turniersieg war unter Dach und Fach.

299 Aufrufe11.1.2017, 07:00 Uhr
agsb | AZ/ANAutor

Verlinkte Inhalte