Im Vorwärtsgang mit der SG Ihringen/Wasenweiler: Denis Lippitz.
Im Vorwärtsgang mit der SG Ihringen/Wasenweiler: Denis Lippitz. – Foto: Achim Keller

SC Reute und die SG Ihringen/Wasenweiler mischen die Bezirksliga auf

Ein Blick auf die aktuelle Bezirksliga-Tabelle lässt staunen: Unter den Top Fünf der Liga haben sich nach sechs Spieltagen zwei Aufsteiger platziert

Ein Blick auf die aktuelle Bezirksliga-Tabelle lässt staunen: Unter den Top Fünf der Liga haben sich nach sechs Spieltagen zwei Aufsteiger platziert. Auf dem ersten Rang steht mit 13 Zählern der SC Reute, in der Vorsaison Meister der Kreisliga A, Staffel I. Der Vizemeister derselben Liga grüßt von Position vier: Die SG Ihringen/Wasenweiler hat nur einen Punkt weniger auf dem Konto.

Wer glaubt, die beiden Aufsteiger hätten nur gegen schwächere Teams gepunktet, wird schnell korrigiert: Sowohl Reute als auch die SG besiegten den FC Heitersheim, der in der Vorsaison lange um die Meisterschaft spielte und auch heuer zum Favoritenkreis gerechnet wird, jeweils mit 2:1. Reute bezwang zudem den furios gestarteten SV Mundingen mit 2:0.

Auf diese Feststellung legt SCR-Trainer Angelo Saggiomo Wert: "Wir haben zwei Topfavoriten und den Landesliga-Absteiger St. Georgen geschlagen und einen klaren Sieg über Biengen eingefahren. Das zeigt, dass wir in der Liga angekommen sind und im Flow sind." Der gelungene Start sei nicht alleine der Aufstiegseuphorie zu verdanken, sondern vor allem "intensiver, kontinuierlicher Arbeit". Zu den Erfolgsfaktoren gehören der herausragende Teamgeist, die Fitness und der große Kader, dank dessen eventuelle Ausfälle "eins zu eins" kompensiert würden. Weiter geht´s im Bz-Plus-Artikel.

Aufrufe: 015.9.2022, 18:30 Uhr
Jürg Schmidt (BZ)Autor