Die 100. Fan-Club-Fahrt des SC Katzdorf führte am Sonntag nach Thalmassing.
Die 100. Fan-Club-Fahrt des SC Katzdorf führte am Sonntag nach Thalmassing. – Foto: Werner Artmann

Zehn Jahre Fan-Treue zum SC Katzdorf

Seit der Gründung im Jahr 2012 begleitete der Fan-Club des SCK schon mehr als 100 Mal seine Mannschaft zu Auswärtsspielen.

Das nennt man Fan-Treue zu seinem Verein! Seit fast zehn Jahren begleitet der SCK-Fan-Club Rot-Schwarze-Freundschaft mit „Fan-Bus-Fahrten“ „seinen“ Club, den Bezirksligisten SC Katzdorf, zu dessen Auswärtsspielen. Die „Geburtsstunde“ dieser Fan-Busfahrten war am 26. Mai 2012 zum TV Wackersdorf und am vergangenen Sonntag fand die 100. Jubiläumsfahrt nach Thalmassing statt. Leider wurde die Jubiläumsfreude ein wenig getrübt, denn der SC Katzdorf verlor das Auswärtsspiel beim FC Thalmassing mit 1:2 Toren.

Große Begeisterung herrschte damals in der Saison 2011/12, als der SC Katzdorf Meister in der Kreisklasse wurde. Bei dieser Meisterschaftsfeier kamen einige treue SCK-Fans auf die Idee, einen Fanclub zu gründen. „Für mich war es als großer Fan meines Heimatvereins damals eine große Ehre, dieses Fan-Amt zu übernehmen“, erzählte uns der Gründungsvorstand Helmut Hiller, besser und „weltbekannt“ mit seinem Spitznamen „Wampl“. Schließlich wurde am 18. Juli 2012 der Fanclub Rot-Schwarze Freundschaft gegründet.

Fan-Bus-Start im Mai 2012

Schon bei der ersten Fan-Busfahrt zum Auswärtsspiel am 26. Mai 2012 zum TV Wackersdorf, die Geburtsstunde der Fanclub-Busfahrten, war die Stimmung am Höhepunkt, erinnerte sich Hiller. Man wollte damals die Meistermannschaft gebührend feiern. Am Anfang fuhr man in der Kreisliga nur zu den weit entfernten Vereinen und es kamen immerhin in der Saison zwölf Fahrten zusammen. „Für die Katzdorfer Fans gab es kein Halten mehr, die Busse waren vollbesetzt und man kann durchaus sagen, in Katzdorf herrschte jeden zweiten Sonntag am Auswärtsspieltag der Ausnahmezustand“, erinnerte sich Helmut Hiller.

Der Grund dafür war aber auch die Meisterschaft in der Saison 2014/15 und der Aufstieg in die Bezirksliga Nord, der größte Erfolg in der über 50 jährigen Vereinsgeschichte des SC Katzdorf. Hiller: „Ab diesem Zeitpunkt ging es für den SCK sportlich steil nach oben und jeder Fan wollte diese Euphorie in der Bezirksliga miterleben.“ Dabei dachten die anderen Vereine, da kommt ein kleiner Dorf-Verein, der steigt sowieso gleich wieder ab. „Das war für mich auch ein großer Ansporn und wir wollten zeigen, dass die SCK-Fans voll und ganz hinter ihrer Mannschaft stehen. Vielleicht hat das bestimmt auch dazu beigetragen, dass der SCK immer noch in der Bezirksliga spielt“, erzählte uns Helmut Hiller.

Inzwischen ist Gründungsvorstand Helmut Hiller in den Hintergrund gerückt, den im Jahre 2017 hat Martin Fleischmann, genannt der „Mortl“, die Geschicke des Fan-Clubs übernommen. Hiller als 2. Vorsitzender leitet zusammen mit 1. Vorsitzenden Martin Fleischmann die Geschicke des 80 Mitglieder umfassenden Fan-Clubs und beide organisieren die Fan-Bus-Fahrten weiter. „Wir beide arbeiten sehr gut zusammen, denn wir sind ein Team wie auch die ganze Fan-Club-Familie“, stellte Hiller fest.

Fan-Club-Jubiläum 2022

Auch für die Zukunft laufen bereits die Planungen. Sollte es die Coronalage zulassen, wird man im nächsten Jahr eine Vatertagsfeier und das zehnjährige Fan-Club-Jubiläum entsprechend im Sportheim gefeiert.

Ein kleiner Rückblick auf die Fanfahrten: von 2014-2017 in der Bezirksliga Nord wurden insgesamt 57 Fan-Fahrten unternommen. Ab der Saison 2018/ 2019 spielte der SC Katzdorf in die Bezirksliga Süd. Dort wurde zu den 27 Auswärtsspielen gefahren. Durch die Corona-Pandemie wurde man ausgebremst, und erst in der Saison 2021 wurden zwei Fahrten durchgeführt, bei denen sich die Beteiligung in Grenzen hielt.

Am vergangenen Sonntag, 10. Oktober, war es dann endlich soweit, dass die 100. Jubiläumsfahrt gestartet werden konnte. Sie führte nach Thalmassing (1:2-Niederlage). Nach dem Spiel ging es ins Katzdorfer Sportheim, wo das 100. Jubiläum zusammen mit der 1. und 2. Mannschaft, den Fans und Gönnern entsprechend gefeiert wurde.

Aufrufe: 012.10.2021, 08:00 Uhr
Werner ArtmannAutor

Verlinkte Inhalte