– Foto: Simon Tschannerl

Kosova patzt im Rennen um Platz zwei - Die Konkurrenz lacht

Die DJK Arnschwang feierte einen wichtigen Erfolg im Kellerduell gegen den FC Furth im Wald.

Die DJK Arnschwang feierte einen wichtigen Erfolg im Kellerduell gegen den FC Furth im Wald. Am Ende setzten sich die Hausherren knapp durch.

FC Ränkam
1:1
VfB Bach
Die Partie zwischen dem FC Ränkam und dem VfB Bach wurde am Sonntag abgesagt. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest.

SG Chambtal
3:1
SC Katzdorf
Mit einem 3:1 (1:0)-Erfolg bleibt die SG Chambtal weiter Mitten drin im Kampf um Platz zwei. In der elften Minute war es Bucher, der die SG früh in Führung brachte. Nun mussten die Gäste ihre defensive Haltung schon früh aufgeben und ebenfalls agieren. In den zweiten Durchgang starteten die Hausherren ebenfalls engagiert, so bekam man in der 50. Minute einen Elfmeter zugesprochen, welchen Schönberger schließlich zum 2:0 verwandelte. Doch die Gäste machten es noch einmal spannend, als Pfab in der 70. Minute auf 2:1 verkürzte. Die G Chambtal blieb aber das abgezocktere Team, so bekam man in der 81. Minute erneut einen Elfmeter zugesprochen. Schönberger trat wieder an und versenkte die Kugel zum 3:1 Endstand.

Arnschwang
1:0
FC Furth i.W
Das könnte am Ende ein ganz wichtiger Sieg werden, denn im Nachbarschaftsderby zwischen der DJK Arnschwang und dem FC Furth im Wald behielten die Hausherren der Deutschen Jugendkraft am Ende hauchdünn mit 1:0 (0:0) die Oberhand. Die 250 Zuschauer sahen ein besonderes Spiel, war es doch nicht nur das Nachbarschaftsderby, sondern auch gleich das Kellerduell schlechthin. Denn empfing doch der Drittletzte den Tabellenvorletzten. 250 Zuschauer wollten sich dieses Duell nicht entgehen lassen, sie sahen dabei wenig spielerische Highlights von beiden Seiten, vielmehr eine umkämpfte Partie mit zahlreichen Mittelfeldduellen. Allerdings blieb die Partie äußerst fair, nur zwei Mal musste Schiedsrichter Felix Scharf den gelben Karton aus seiner Brusttasche holen. Bei den gelben Karten stand es zum Seitenwechsel 1:1. Bei Toren noch 0:0. In den zweiten Durchgang startete die DJK etwas engagierter als der Nachbar aus der Drachenstichstadt. So setzte man sich immer mehr in der gegnerischen Hälfte fest. Es dauerte aber bis zur 64. Minute, ehe Florian Baumann seine Truppe mit 1:0 in Führung brachte. Furth war davon geschockt und brauchte so eine Weile um sich zu erholen. Mit der Schlussoffensive wollte man noch zum Ausgleich kommen, dieser blieb aber verwehrt. So feierte die DJK einen wichtigen Erfolg im Kampf um den Klassenerhalt, für den FC hingegen dürfte der Gang in die Kreisliga wohl kaum noch abzuwenden sein.

FC Kosova
0:2
Regenstauf
Einen herben Rückschlag im Kampf um Rang zwei musste der FC Kosova Regensbur einstecken, denn das Heimspiel gegen das Kellerkind aus Regenstauf ging mit 0:2 verloren. Sökmez brachte die Gäste in Front, ehe Sodji per Elfmeter in der Nachspielzeit endgültig den Deckel auf die Partie setzte.

Thalmassing
0:5
Viehhausen
Ob das die Konkurrenz im Tabellenkeller so gerne gesehen hat. Denn der FC Thalmassing ließ sich vor eigenem Publikum gegen das Kellerkind aus Viehhausen mächtig vorführen. Am Ende nahmen die Gäste mit einem 5:0 Erfolg drei ganz wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt mit auf die Heimreise.

SV Sulzbach
4:0
Ziegetsdorf
Keine große Mühe hatten die Hausherren mit den Gäste. Damit hat der SV weiter eine sehr gute Ausgangssituation im Kampf um Rang zwei. In der 28. Minute sorgte Rus für die SV Führung, welche Pollakowski in der 52. Minute weiter ausbaute. Zimmermann (79.) per Eigentor und Rus (90.) schraubten das Ergebnis noch auf 4:0 nach oben.

Aufrufe: 024.4.2022, 19:55 Uhr
Thomas MühlbauerAutor