Der VfB Bach um seinen Spielertrainer Nino Klizar (links) feierte einen wichtigen Heimsieg.
Der VfB Bach um seinen Spielertrainer Nino Klizar (links) feierte einen wichtigen Heimsieg. – Foto: Markus Schmautz

Furth holt auf - Spitze siegt einträchtig

Bezirksliga Süd: Am Mittwoch feierte der FC Furth im Wald einen wichtigen Auswärtserfolg im Kampf um den Klassenerhalt +++ Im Kampf um Rang zwei gibt es keine Veränderung.

Am Mittwoch gaben sich die Teams im Kampf um Platz zwei keine Blöße, denn sowohl der VfB Bach, als auch die SG Chambtal konnten ihre Spiele für sich entscheiden. Einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt feierte der FC Furth im Wald. Die DJK Arnschwang musste dagegen das Derby gegen den TB Roding knapp verloren geben.

Schwarzenfel
1:2
FC Furth i.W
Fast wäre es schief gegangen für den FC Furth im Wald. Denn ein Punkt wäre zu wenig gewesen. Doch die Drachenstädter konnten durch ein Last-Minute-Tor die Partie noch zu ihren Gunsten drehen (89.). In der 26. Minute war es Franz, der die Führung erzielte, diese glich Bayer in der 82. Minute zwischenzeitlich zum 1:1 aus.

Arnschwang
0:1
TB Roding
Es war ein hartes Stück Arbeit für den TB Roding, ehe der Erfolg im Derby in Arnschwang feststand. Nach einer torlosen ersten Hälfte war es in der 59. Minute Schafberger, der die Götz-Elf in Front schoss. Anschließend zeigte man sich als die abgeklärtere Mannschaft und brachte den knappen Vorsprung über die Zeit.

Hainsacker
0:2
Regenstauf
Beide Seiten lieferten sich das erwartete Duell auf Augenhöhe, am Ende mit dem besseren Ausgang für die Gäste. Diese können sich bei ihrem Torjäger Leppien bedanken, der beide Treffer zum Auswärtserfolg erzielte (69., 89.).

Viehhausen
1:2
SG Chambtal
Die SG Chambtal lässt im Rennen um Platz zwei nicht locker, dabei ließ man sich auch von einem frühen Rückstand nicht aus der Bahn werfen. Denn schon in der dritten Minute traf Urmann zur Führung für die Hausherren, doch in der 23. Minute glich die SG Chambtal aus, ehe man in der 52. Minute mit dem 2:1 endgültig auf die Siegerstraße einbog.

VfB Bach
5:0
SC Katzdorf
Nichts anbrennen ließ der VfB Bach im Heimspiel am Mittwoch gegen Katzdorf. In der ersten Hälfte war es Hillmeier (11.) der früh die Weichen in die richtige Richtung stellte. Im zweiten Durchgang schwanden bei den Gästen die Kräfte und so konnten Mrkic (61.), Seidl (71.), Klica (84.) und Ruf (85.) das Ergebnis noch deutlich in die Höhe schrauben.

FC Ränkam
3:1
Thalmassing
Damit sollte in Sachen Klassenerhalt nichts mehr schiefgehen für die Ränkamer. Mit einer guten Vorstellung holte man sich am Ende verdient die drei Punkte. Zunächst profitierte man in der 16. Minute von einem Eigentor der Roosters zur Führung, diese baute Hartmann (48.) schließlich aus. Kurz wurde es noch einmal spannend, als Guraziu in der 85. Minute auf 2:1 verkürzte. Doch Ränkam behielt einen kühlen Kopf. In der 90. Minute bekam man einen Elfmeter zugesprochen, den Bräu sicher verwandelte.


__________________________________________________________________________________________________


Schwarzenfel
1:2
FC Furth i.W
Hinspiel: 0:0. Während die Hausherren als designierter Absteiger feststehen, ist es für die Gäste aus Furth im Wald wohl die (beinahe) allerletzte Chance, zumindest noch einmal in den Kampf den Klassenerhalt eingreifen zu können. Bis zum Saisonende helfen den Grün-Weißen eigentlich nur noch Siege weiter.

Arnschwang
0:1
TB Roding
Hinspiel: 1:5. Ob der TB, der am Samstag die Meisterschaft feierte, dem Landkreiskonkurrenten wohl hilft? Kaum vorstellbar, denn die Rodinger wollen sich mit Sicherheit nicht nachsagen lassen, im Kampf um den Klassenerhalt eingegriffen zu haben. So wird die Götz-Elf sicherlich hochkonzentriert zu Werke gehen. Die DJK Arnschwang allerdings hat zuletzt mit dem Erfolg im Landkreisderby gegen den FC Furth Selbstvertrauen getankt und mit einem Sieg könnte man möglicherweise sogar auf den Relegationsrang vorspringen.

Hainsacker
0:2
Regenstauf
Hinspiel: 2:0. Für beide Seiten geht es um den vermutlich letzten Schritt in Richtung Liga-Erhalt. So können sie ohne den großen Druck aufspielen und den Zuschauern ein tolles Spiel bieten. Am Ende wird sich wohl die Mannschaft durchsetzen, die die bessere Tagesform vorweisen kann, denn in der Tabelle liegen beide Seiten eng zusammen.

Viehhausen
1:2
SG Chambtal
Hinspiel: 0:2. Nach einem kurzen Durchhänger hat sich die SG Chambtal zuletzt eindrucksvoll zurückgemeldet im Kampf um Rang zwei. Für die Spielgemeinschaft ist dies nach wie vor ein Riesenerfolg. Und nun möchte sie sicherlich auch bis zum Ende dabei bleiben. Die Hausherren holten sich zuletzt aber auch einen Dreier und konnten die Abstiegsränge verlassen. So werden sicherlich beide Seiten nicht viel taktieren, sondern auf die drei Punkte gehen.

VfB Bach
5:0
SC Katzdorf
Hinspiel: 1:1. Nach der Spielabsage in Ränkam ist der VfB etwas zurückgefallen in der Tabelle, allerdings hat man zwei Spiele weniger als der Tabellenzweite und nur vier Punkte Rückstand. Um diese gute Ausgangsposition nicht herzugeben, braucht das Team von Nizar Klica und Guti Ribeiro aber gegen das Kellerkind aus Katzdorf auf jeden Fall einen Dreier. Der SC seinerseits ist zuletzt auf einen Relegationsplatz abgerutscht.

FC Ränkam
3:1
Thalmassing
Hinspiel: 1:4. Fünf Punkte Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsplatz sind jetzt nicht gerade komfortabel für den FC Ränkam, allerdings hat er auch ein Spiel weniger absolviert. Wichtig wird sein für die Ränkamer, das Heimspiel gegen den Rangsechsten Thalmassing siegreich zu gestalten, um dann den letzten Spielen entspannt entgegen blicken zu können.

Aufrufe: 027.4.2022, 20:30 Uhr
Thomas MühlbauerAutor