Der SC Regensburg (in Weiß, hier gegen Kosova) und der FC Thalmassing trennten sich mit 3:3.
Der SC Regensburg (in Weiß, hier gegen Kosova) und der FC Thalmassing trennten sich mit 3:3. – Foto: Markus Schmautz

Furiose 24 Minuten in Regensburg

In der Alfons-Auer-Straße sahen die Zuschauer sechs (!) Tore in 24 Minuten zwischen dem SC Regensburg und dem FC Thalmassing. Ränkam entscheidet das Derby für sich.

Furiose 24 Minuten sahen die 130 Zuschauer zwischen dem SC Regensburg und dem FC Thalmassing (3:3). Denn alle sechs Tore fielen in den ersten 24 Spielminuten. Eine empfindliche Derbyniederlage kassierte der FC Furth im Wald gegen den FC Ränkam. Der SV Sulzbach setzte sich gegen die SpVgg Hainsacker mit 2:0 durch, während der FC Viehhausen mit 1:2 sein Heimspiel gegen die SpVgg Ziegetsdorf verlor.

FC Furth i.W
1:3
FC Ränkam
300 Zuschauer waren an die Wutzmühle gekommen, um das Derby zwischen dem FC Furth im Wald und dem FC Ränkam zu verfolgen. Dabei sahen sie eine flotte Partie, in der die Gäste aus Ränkam durch Markus Dietl in der 22. Minute nicht unverdient in Führung gingen. Die Grün-Weißen reagierten aber mit kühlem Kopf und schafften in der 36. Minute durch Schmidberger den Ausgleich. Im weiteren Verlauf der Partie lebte die Begegnung von der Spannung. In der 73. Minute brachte Kuhndörfer, mit seinem Treffer die Gäste auf die Siegerstraße. Als Furth im Wald in der Schlussphase alles riskierte, um noch zum Ausgleich zu kommen, war es Tiryaki, der in der 88. Minute den 3:1 Endstand erzielen konnte.

SV Sulzbach
2:0
Hainsacker
Der frühe Führungstreffer von Müller (12.) brachte die Hausherren auf die Siegerstraße. Damit mussten die Gäste schon früh in der Partie mitspielen. Daraus ergaben sich auch für die SpVgg gute Möglichkeiten, um zum Ausgleich zu kommen. Die Gäste hatten sich in der zweiten Hälfte einiges vorgenommen, doch schon bald musste man einem Zwei-Tore-Rückstand hinterherlaufen, nachdem Noudjo auf 2:0 stellte. Trotz aller Bemühungen blieb der SpVgg in der restlichen Spielzeit der Anschlusstreffer verwehrt.

SC Regensb.
3:3
Thalmassing
Ganz schön was geboten bekamen die Zuschauer in der Alfons-Auer-Straße, zumindest in den ersten 24 Minuten. Denn zu jenem Zeitpunkt stand es zwischen dem Sportclub und den "Roosters" aus Thalmassing bereits 3:3. In der ersten Minute traf Lang zur Gästeführung, diese glich Gietl aber in der elften Minute bereits aus. Nur zwei Minuten später brachte Zweckerl die Gäste erneut in Front, doch Nirschl glich in der 17. Minute zunächst zum 2:2 aus, ehe nur zwei Minuten später Gietl den Sportclub gar in Front brachte. Und als wäre die Anfangsphase nicht schon verrückt genug gewesen, war es in der 24. Minute Niko Wohlmann, der mit dem 3:3 den erneuten Ausgleich besorgte und zugleich den Endstand besorgte. Denn in den restlichen 65 Minuten einigten sich beide Seiten darauf, es bei diesem Spielstand zu belassen.

Viehhausen
1:2
Ziegetsdorf
Mit 1:2 mussten die Hausherren die Partie verloren geben, dabei passierte lange Zeit auf beiden Seiten nicht viel. So war es auch die logische Folge, dass zur Pause torlos die Seiten gewechselt wurden. In der 54. Minute war es schließlich Beqaj, der zur Viehhausener Führung einnetzen konnte, ehe Zimmerer in der 76. Minute ausglich. Und fünf Minuten vor dem Ende hatte die FC Abwehr, Zimmerer erneut aus den Augen verloren, so konnte dieser zum wichtigen Gästeerfolg treffen.

Aufrufe: 023.10.2021, 19:30 Uhr
Thomas MühlbauerAutor

Verlinkte Inhalte