Der FC Furth im Wald und die DJK Arnschwang wahrten ihre Chance auf den Klassenerhalt.
Der FC Furth im Wald und die DJK Arnschwang wahrten ihre Chance auf den Klassenerhalt. – Foto: Simon Tschannerl

Bezirksliga so spannend wie noch nie - Siege im Keller und Spitze

Arnschwang und Furth wahren ihre Chancen im Kampf um den Klassenerhalt +++ Sulzbach und Kosova lösen die Heimaufgaben und bleiben im Rennen um den Relegationsplatz

Das wird ein Saisonfinale werden in der Bezirksliga. Zwei Spieltage vor Schluss ist nämlich in Sachen Relegation um den Aufstieg und Direktabstieg noch rein gar nichts entschieden. Einzig der FC Schwarzenfeld steht als Absteiger fest. Zwei weitere Direktabsteiger und der Relegant werden aber immer noch gesucht.

Arnschwang
2:0
Hainsacker
Es war ein hartes Stück Arbeit für die DJK Arnschwang, ehe der 2:0 (0:0) Heimsieg gegen die SpVgg Hainsacker unter Dach und Fach war. Die Partie verlief sehr umkämpft, in Hälfte eins sahen die Zuschauer aber keine Treffer. In der 56. Minute schwächte sich der Gast selbst, als Fenzl mit Gelb-Rot vom Feld musste. In Überzahl erspielte sich die DJK Arnschwang immer mehr Übergewicht, wusste man doch, dass nur ein Dreier weiterhilft. So war es eine große Erlösung, als in der 75. Minute Lommer die Führung erzielen konnte. Endgültig alles klar machte schließlich in der 82. Minute Herzog, der keine nerven zeigte und einen zugesprochenen Foulelfmeter zum 2:0 versenkte. Damit hat die DJK weiter alle Optionen am Ende die Relegation, wenn nicht sogar noch das rettende Ufer zu erreichen.

FC Kosova
2:0
SC Katzdorf
Die Hausherren wahren sich mit diesem Dreier die Minimalchance auf Rang zwei. Zudem hält man sich aus dem harten Abstiegskampf raus. Lange Zeit passierte aber auf beiden Seiten nichts, erst Hasa brachte die Hausherren in der 56. Minute auf die Siegerstraße. Als die Gäste schließlich in der Schlussminute alles riskierten, machte Hasa (92.) endgültig den Deckel auf die Partie.

Thalmassing
0:1
FC Furth i.W
​Nachdem die Konkurrenz gewonnen hatte, musste der FC Furth im Wald nachziehen und er tat es, mit 1:0 (1:0) setzte man sich beim FC Thalmassing durch. Mann des Tages war dabei Markus Weiß, der in der 44. Minute einen zugesprochenen Foulelfmeter zum goldenen Tor verwandelte. Damit hat der FC weiterhin noch die Chance auf die Relegation oder gar den direkten Klassenerhalt. In Hälfte zwei verteidigten nämlich die Gäste mit viel Einsatz den Dreier.

SV Sulzbach
6:3
Regenstauf
Nach 30 Minuten sah es fast nach einem Gästesieg aus und damit das Ende aller SV Hoffnungen auf Rang zwei. Doch dann drehten die Hausherren so richtig auf und zeigten ihr ganzes Potenzial. Am Ende stand so ein ungefährdeter Heimsieg zu Buche und damit lebt auch die Hoffnung auf Rang zwei weiter.

FC Ränkam
0:2
Ziegetsdorf
Man merkt es deutlich, beim FC Ränkam ist die Luft mittlerweile raus. So ging die Partie gegen die SpVgg Ziegetsdorf am Ende mit 0:2 (0:2) verloren. Die Gäste erwischten einen Start nach Maß, bereits in der elften Minute war es Uhrmann, der zur Führung einnetzen konnte. Für Ränkam kam es aber noch bitterer, denn in der 17. Minute sah Bernhard Rank die Rote Karte. In Überzahl hatte die SpVgg schließlich leichtes Spiel, man ließ Ball und Gegner laufen. 25 Minuten waren vor den nur 50 Zuschauern gespielt, als abermals Uhrmann zur Stelle war und auf 2:0 stellte. In der Folge taten die Gäste nur noch das nötigste, von Ränkam kam aber auch zu wenig, um den Sieg der Gäste noch einmal ernsthaft in Gefahr bringen zu können.

Aufrufe: 08.5.2022, 19:02 Uhr
Thomas MühlbauerAutor