So läuft der Auf- und Abstieg in den Remscheider Kreisligen.
So läuft der Auf- und Abstieg in den Remscheider Kreisligen. – Foto: Thomas Rinke

Update: Auf- und Abstieg in den Remscheider Kreisligen

Die große FuPa-Übersicht zur Remscheider Kreisliga A und B.

Wie in jedem Jahr erreichen uns auch in diesem Jahr mit dem beginnenden Frühjahr auch vermehrt die Fragen zum Auf- und Abstieg in den Kreisligen. Und wie ihr das gewohnt seid, haben wir auch diesmal wieder den Versuch unternommen, das, was oft nur in komplizierten Diagrammen und verstrickten Bestimmungen zu finden ist, möglichst verständlich zu formulieren. So soll es diesmal in den Kreisligen in Remscheid laufen.

Insgesamt sechs Bezirksligisten stellt der Kreis Remscheid, den Dabringhauser TV und den SSV Dhünn in Gruppe 2, den SSV Bergisch Born, den SC Ayyildiz Remscheid, den SC Radevormwald und den VfB Marathon Remscheid in Gruppe 3. Durch die Aufteilung könnten theoretisch also alle sechs Teams absteigen, doch inzwischen sind maximal vier Absteiger noch möglich. In allen Fällen steigt aus der Kreisliga A aber lediglich der Meister in die Bezirksliga auf. Auf die Zahl der Absteiger aus der Kreisliga A hat die Bezirksliga aber einen Einfluss. Nur ohne Absteiger aus den Bezirksligen würden nur zwei Mannschaften aus der Kreisliga A absteigen. Bei einem oder zwei Bezirksliga-Absteigern würde es je drei Mannschaften aus der Kreisliga A erwischen, vier sind es dann, wenn es drei oder vier Absteiger aus der Bezirksliga in den Kreis gibt. Erst bei fünf oder gar sechs Absteigern hätten dann sogar fünf A-Ligisten in die Kreisliga B gemusst.

Ein bis vier Aufsteiger in der Kreisliga B

Da es in Remscheid keine Kreisliga C mehr gibt, so ist logischerweise in der Kreisliga B auch nur die Aufstiegsfrage zu klären. Hier ist die Konstellation so, dass theoretisch selbst die Meister nicht fix aufgestiegen sein mussten. Denn bei sechs Absteigern in der Bezirksliga, was aber nicht mehr eintreten kann, hätten die beiden Meister der Kreisliga B in einem Entscheidungsspiel einen Aufsteiger ermitteln müssen. Bei vier oder fünf Bezirksliga-Absteigern, nur letzteres ist noch möglich, steigen beide Meister auf. Steigen nur drei oder zwei Bezirksligisten ab, kommt es neben den beiden Meistern noch zu einem Entscheidungsspiel der Zweiten zur Ermittlung eines dritten Aufsteigers. Gibt es hingegen keinen oder nur einen Absteiger aus den Bezirksligen, so steigen sogar je zwei Mannschaften aus der Kreisliga B fix auf. Sollten Entscheidungsspiele notwendig werden, so werden diese nicht mit Hin- und Rückspiel, sondern als Einzelpartie auf neutralem Platz angesetzt.

Fehlende Regelung für Punktgleichheit

In seinen Durchführungsbestimmungen hat der Kreis vergessen, eine verbindliche Regelung für den Fall einer Punktgleichheit aufzunehmen. In der Kreisliga B kam es nun in der Tat zur Konstellation zweier punktgleicher Teams an der Tabellenspitze. Da es sich um zwei Mannschaften von TuRa-Remscheid-Süd handelte, und diese kein Entscheidungsspiel austragen dürfen, weil dies vereinsintern nicht vorgesehen ist, haben die beiden Mannschaften ein Freundschaftsspiel ausgetragen, um die Frage zu lösen, und zwar mit diesem Ausgang:

>>> Hier geht es zum Spielbericht des Freundschafts-Entscheidungsspiels

Ihr habt einen Fehler entdeckt? Davon wollen und können wir uns nicht freisprechen! Meldet Euch gerne unter fupa@rp-digital.de.

________________

Du willst deine Mannschaft bearbeiten und dein Profil pflegen? Dann werde jetzt FuPa-Vereinsverwalter!

So kannst du Daten auf FuPa bearbeiten - hier geht es zur Erklär-Übersicht!

FuPa Niederrhein sucht Ligaleiter - trage Daten für deine Liga ein und helfe so, die Statistiken aktuell zu halten und die Elf der Woche zu generieren!

Dein Kontakt zur FuPa-Redaktion:

Aufrufe: 021.4.2022, 13:00 Uhr
Sascha KöppenAutor