So sieht Ekstase aus: Die Malgersdorfer kurz nach Abpfiff und der Gewissheit: Wir sind durchmarschiert von der A-Klasse in die Kreisliga!
So sieht Ekstase aus: Die Malgersdorfer kurz nach Abpfiff und der Gewissheit: Wir sind durchmarschiert von der A-Klasse in die Kreisliga! – Foto: Luis Graml

Vor 1.267 Fans: Malgersdorf in Ekstase - Oberglaim macht`s vom Punkt

Relegation zur Kreisliga West - 2. Runde: Malgersdorf dreht Partie gegen Mengkofen und schafft den Durchmarsch von der A-Klasse ins Kreisoberhaus +++ SC Buch scheitert knapp im Elfmeterschießen

Glückwunsch an die SG Malgersdorf/Ruhstorf und den SV Oberglaim, die am Donnerstagabend den Sprung in die Kreisliga gepackt haben! Ob die Verlierer SV Mengkofen und SC Buch am Erlbach noch eine dritte Chance erhalten, entscheidet sich erst am Samstag. Gespielt würde dann am Pfingstmontag werden.

SG Malgersdorf
2:1
Mengkofen

Ekstase pur bei der SG Malgersdorf/Ruhstorf! Die Elf von Spielertrainer Christoph Siefkes hat ihr Fußballmärchen vollendet und den Durchmarsch von der A-Klasse in die Kreisliga geschafft. Nachdem die SG in der ersten Runde den ESV Mitterskirchen ausgeschaltet hatte, behielt Malgersdorf auch am heutigen Donnerstagabend vor der super Kulisse von 1.267 Zuschauern in Griesbach die Oberhand gegen den SV Mengkofen. Unterm Strich nicht unverdient, auch wenn der SVM den besseren Start in einer hochintensiven Partie erwischte. Torjäger Markus Zollner war zur Stelle und köpfte die Kugel zum 0:1 ins lange Eck (21.). Kurz vor der Pause schlug Malgersdorf zurück: Freistoßflanke von Lukas Straubinger und Kapitän Christoph Kaluza versenkte freistehend am langen Pfosten zum 1:1 (41.). Im zweiten Durchgang drehte Malgersdorf die Partie komplett, Martin Moser war ebenfalls wieder per Kopf zur Stelle, als er den Tick eher am Ball war als Mengkofens Keeper Lukas Huber (67.). Mengkofen konnte nicht mehr entscheidend zurückschlagen. Als auch die Nachspielzeit überstanden war, brachen auf Seiten der Malgersdorfer alle Dämme!


Oberglaim
6:5
Buch a. E.

Großes Drama in Landshut-Münchnerau vor 731 Zuschauern! Nach einer torlosen und recht Höhepunkt-armen ersten Hälfte dauerte es bis zur 77. Minute, bis der erste Treffer fiel. Oberglaim legte vor und ging durch Filip Cvetkovic in Führung, der das Spielgerät aus 14 Metern Torentfernung ins lange Eck setzte. Jetzt war der SC Buch gefordert, doch es sah so aus, als würde der Sportclub keine Antwort mehr finden. Als Oberglaim schon die Sekunden bis zum Schlusspfiff runterbetete, schlugen die Bucher in der Nachspielzeit dann aber doch noch zu. Ein Freistoß des 33-jährigen Routiniers fand den Kopf von Jakob Winner und der vollendete im langen Eck zum 1:1-Ausgleich (90.+1). Es ging also doch in die Verlängerung - mit dem psychologischen Vorteil des späten Ausgleichs für die Bucher. Doch der war wenige Zeigerumdrehungen schon wieder Makulatur. Bernhard Hobmaier leistete sich einen Aussetzer und schoss bereits verwarnt den Ball weg. Für die ziemlich dämliche Aktion bekam er die Quittung des Schiedsrichters und musste mit der gelb-roten Karte vom Feld. Plötzlich schlug das Pendel also wieder zugunsten des SV Oberglaim aus, doch der SVO konnte die numerische Überzahl in der verbleibenden Zeit nicht nutzen. Die Entscheidung musste vom Punkt fallen! Im Shootout avancierte Buchs Simon Grimbs zum großen Pechvogel und vergab als einziger Schütze. Aaron Rinberger war es dann mit einem Schuss in den Knick vorbehalten, den SV Oberglaim zurück in die Kreisliga zu katapultieren!

Aufrufe: 02.6.2022, 21:55 Uhr
Mathias WillmerdingerAutor