SC Buch startet mit Niederlage in den Ligapokal!

Buch a. E.
1:2
Niederleiern

SC Buch am Erlbach - SV Niederleierndorf

(So. 20.09.2020, 16:00 Uhr)

Der SC Buch am Erlbach empfing am vergangenen Sonntag nach einer langen, durch Corona bedingten Pause, den SV Niederleierndorf zum ersten Pokalspiel der Saison im neu geschaffenen Ligapokal.

Die ersten zwanzig Minuten der ersten Halbzeit waren auf beiden Seiten geprägt von reinem Abtasten. Keine Mannschaft ging ins Risiko und wollte dadurch den ersten Fehler machen. Erst in der 23. Minute gab es dann aber die erste nennenswerte Offensivaktion der ersatzgeschwächten Bucher. Rauch schickte Ruhland auf die Reise, der sich in einer 1:1- Situation durchsetzte und aus 17 Metern nur knapp das Tor verfehlte. Nach ca. einer halben Stunde kam allerdings der SV Niederleierndorf immer besser ins Spiel und es kam, wie es kommen musste. Ein zu einfacher Ballverlust im Bucher Mittelfeld und ein schneller Pass auf Graml, der sich im Bucher Sechzehner drehen konnte und anschließend von Eberl gefoult wurde. Den fälligen Strafstoß vollstreckte Polz eiskalt unten rechts im Eck.

Die restliche erste Hälfte konnte der SC Buch lediglich noch zwei Freistoßmöglichkeiten (Reischl 37. Minute / Buchberger 40. Minute) für sich verbuchen. Allerdings führte keiner der beiden Versuche zu Problemen für Keeper Böhm. Kurz vor der Halbzeit setzt sich dann Gästeangreifer Shala noch einmal gut durch, doch der anschließende Schussversuch wurde von Häusler abgeblockt, prallte aber auf Graml zurück. Dieser dreht sich mustergültig, verfehlt allerdings knapp das Tor.

In der zweiten Hälfte fand der SC Buch viel besser in das Spiel und setzte ab der 46. Minute den SV Niederleierndorf mit hohem Pressing enorm unter Druck. So war es nur eine Frage der Zeit, bis es im Tor der Gegner klingelte. In der 64. Minute steckt Hobmaier auf Heilmeier durch, der überlegt Reischl querlegte. Letzterer musste das Leder dann nur noch über die Linie drücken.

Buch machte weiter Druck und als man eigentlich dachte die Heimmannschaft hätte das Heft endgültig in die Hand genommen, passierte aus dem Nichts das Unglück. Langer Ball auf Polz, der sich außen durchsetzen konnte und scharf querlegte. Salah musste dann in der 83 Minute nur noch einschieben.

Gegen Ende der zweiten Hälfte hatte der SC Buch nochmals alles versucht und nach einem harten Foul an Niedermaier wurde das Spiel auch immer hitziger. Leider hatte es am Ende aus Sicht der Bucher Mannschaft aber nicht gereicht.

Zu allem Überfluss flog Ruhland (93. Minute) nach einer Meinungsverschiedenheit mit dem Schiedsrichter mit Rot vom Platz.

Alles in allem wäre mindestens ein Unentschieden drin gewesen und aufgrund der starken Leistung ab der Halbzeitpause, kann man in den nächsten Wochen gut darauf aufbauen.

Verfasser: Kevin Kille, SC Buch am Erlbach, am 21.09.2020

Aufrufe: 028.9.2020, 11:26 Uhr
Daniel EichnerAutor

Verlinkte Inhalte