Klatsche für den SCB - Buch erneut ohne Punkte!

Buch a. E.
1:5
Niederleiern

SC Buch am Erlbach – SV Niederleierndorf)

(So. 18.10.2020, 15:00 Uhr)

Der SC Buch am Erlbach empfing am vergangenen Sonntag zum 2. Spieltag nach der Coronapause in der Liga den SV Niederleierndorf. Die Bucher Jungs waren dabei leider immer noch sehr verletzungsgeschwächt, da vier Spieler immer noch pausieren mussten.

Die ersten 15 Minuten kam die Heimmannschaft einigermaßen gut ins Spiel, machte sich das Leben aber wieder selbst schwer. Nach einem Eckball kam Simon Grimbs unglücklich mit der Hand zum Ball und der Unparteiische zeigte korrekterweise direkt auf den Punkt. Zum Strafstoß trat der Gästestürmer mit der Nummer 16, Florian Graml an, der unplatziert in die Mitte schoss und trotzdem traf.

Nach dem unglücklichen Gegentor versuchten die Bucher mit sicherem Passspiel zurückzukommen, kamen aber immer wieder in Kontersituationen, welchen die Gäste in der 39. Minute ausnutzen konnten. Florian Graml nutzte seine Schnelligkeit aus, überlief die komplette Bucher Abwehr auf der rechten Angriffsseite und legte den Ball auf Kaan Hein quer, der nur noch das leere Tor treffen musste. Somit ging das Spiel mit 0:2 in die Halbzeit.

Zur Halbzeitanalyse: Die Heimmannschaft versuchte das Spiel zu gestalten, jedoch fehlte ihnen wie immer die Kreativität im offensiven Mittelfeld. Sie kamen auch selten zum Torabschluss und konnten noch dazu die wenigen Chancen nicht nutzen. Durch die Fehler im Mittelfeld kam der SV zu sehr vielen Konterversuchen auf das Bucher Tor. Das 0:2 war auf jeden Fall nicht unverdient.

Die Heimmannschaft bereitete sich zu Beginn der zweiten Halbzeit auf zwei Wechsel vor um frische Kräfte und somit neuen Schwung in die Offensive zu bringen, leider kam es vorher wieder zu einem Konter der erneut mit einem Tor durch Florian Graml bestraft wurde. Danach kamen Martin Häusler und Luis Hattenkofer für Martin Steiner und Bernhard Hobmaier um die Bucher Elf noch einmal zu stärken. Nach zehn Minuten kam noch Kilian Schwaighofer für Johannes Eberl.

Das half jedoch auch nichts und die Nummer 16 traf erneut noch ganze zweimal (71. und 83. Minute). Damit war das Spiel mehr oder weniger spätestens zu diesem Zeitpunkt gelaufen und es folgte zwar ein hin und her der Angriffe aber immer ohne gefährliche Chance auf beiden Seiten.

Das Spiel schien vorbei zu sein, aber trotzdem konnten sich die Bucher kurz vor Schluss noch einmal aufrappeln und den 1:5 Anschlusstreffer durch Michael Kuttenlochner erzielen.

Das Spiel ging erneut negativ für den SC Buch aus, wodurch sie sich immer noch auf einer Durststrecke befinden. In der darauffolgenden Woche treffen die Bucher auf den 14. Platz der Liga, nämlich die Mannschaft aus Großmuß/Hausen. Hier gilt es unbedingt drei Punkte zu holen, um den Anschluss auf den zehnten Platz wieder zu finden oder zumindest den Abstand auf die direkten Abstiegsplätze zu waren.

Verfasser: Moritz Ostermaier und Julian Wenzl, SC Buch am Erlbach, am 18.10.2020

Aufrufe: 019.10.2020, 08:05 Uhr
Daniel EichnerAutor

Verlinkte Inhalte