Gündlkofen verspielt Zwei-Tore-Führung im Gemeindederby

Bruckberg
2:2
Gündlkofen
Wie bereits im Pokalduell vor zwei Wochen gegen den TSV Obersüßbach konnte der SVG auch in Bruckberg eine Zwei-Tore-Führung nicht nach Hause bringen und kehrte mit nur einem Zähler im Gepäck aus dem Gemeindederby zurück. Dabei musste Coach Lippert ohne die verletzten Mirlach und Wohlschläger auskommen, Kapitän Neumaier stand nach acht Wochen Verletzungspause erstmals nach dem Re-Start in der Startformation.
Den besseren Start in die Partie erwischte der SC Bruckberg, ohne dabei aber wirklich gefährlich zu werden. Torszenen entstanden auf beiden Seiten ausnahmslos durch Standardsituationen. So fiel auch das 1:0 für die Gäse durch einen Eckball von Neumaier, den Thilo Mertens völlig freistehend verwerten konnte. Bis auf einen Lattenfreistoß von Finsterhölzl sollte es keine weiteren Torchancen bis zur Pause mehr geben.
Nach dem Pausentee änderte sich wenig am kampfbetonten Spielverlauf, der allerdings sehr gut von Schiedsrichter Gazeloglu geleitet wurde. War im ersten Durchgang Gündlkofen noch die bessere Mannschaft, machte in der zweiten Hälfte der Gastgeber das Spiel, da sich der SVG zu sehr auf Ergebnisverwaltung einstellte. Trotzdem konnte Baumgartner mit einem Traumfreistoß in der 61. Minute auf 2:0 erhöhen. Der SCB steckte jedoch nicht auf und kam in der 77. Minute durch den eingewechselten Priller zum nicht unverdienten Anschluss. Dies gab der Partie noch einmal die nötige Spannung für die Schlussphase. Gündlkofen wollte das Ergebnis nun unbedingt über die Zeit bringen. Kurz vor Schluss zeigte der Unparteiische nach einem klaren Foulspiel an Klug allerdings auf den Punkt, Finsterhölzl verwandelte sicher zum 2:2-Ausgleich.
Für den SV Gündlkofen fühlt sich dieses Unentschieden sicherlich wie eine Niederlage an, dies hat man allerdings selbst zu verantworten. Bruckberg zeigte sich kämpferisch stark und nahm zuletzt verdient noch einen Punkt mit. Für beide Mannschaften geht es am nächsten Sonntag wiederum um Punkte in der A-Klasse Landshut.
Aufrufe: 012.10.2020, 11:44 Uhr
Daniel NeumaierAutor

Verlinkte Inhalte