Gzim Shala ist komplett überzeugt: Türk Spor Garching hat einen neuen Coach.
Gzim Shala ist komplett überzeugt: Türk Spor Garching hat einen neuen Coach. – Foto: Türk Spor Garching

Trainer-Hammer! Gzim Shala greift bei Türk Spor Garching an: „Selbst von mir überrascht“

Überraschungs-Comeback in der Kreisklasse

Türk Spor Garching meldet einen Trainer-Kracher: Gzim Shala übernimmt das Team aus der Kreisklasse. Er kann es selbst noch nicht so recht glauben.

Garching - Es ist ein Trainer-Coup, den selbst der neue Coach noch nicht so ganz realisiert hat: Gzim Shala (zuvor SC Baldham-Vaterstetten) greift mit Türk Spor Garching in der Kreisklasse an. Der Verein will nach oben. Und konnte den Bezirksliga-erfahrenen Shala von sich überzeugen. Wie? Das ist schon beinahe kurios.

„Es war schon schwer, aber ich hab‘s geschafft“, freut sich Türk-Spor-Macher Celal Cakir, „ich habe ihn bei Facebook gefunden und wusste erst nicht, wer er ist. Ich kannte ihn nicht, ehrlich.“

Türk Spor Garching feiert Trainer-Coup: Bezirksliga-Legende Shala heuert in Kreisklasse an

„Ich habe mich bei Jacky Muriqi (neuer U19-Coach des FC Ismaning) erkundigt. Er hat gesagt: Gzim ist ein sehr guter Trainer.“ Also hat Cakir eine Facebook-Nachricht verschickt. Nach Shalas Urlaub gab es das erste Treffen, gute Gespräche und eine schnelle Einigung.

Türk Spor blickt ambitioniert nach vorn. Der Aufstieg ist „klipp und klar das Ziel“, verrät Cakir. „Wir wollen ihm noch ein paar gute Spieler holen“, kündigt der Teammanager an. Drei bis vier Kicker sollen noch kommen. Vom letztjährigen Kader, der immerhin auf Platz drei der Kreisklasse gelandet ist, sind noch fast alle Spieler da. Nur zwei Abgänge muss Türk Spor verschmerzen. Ein Transfer ist derweil schon fix. Volkan Sahin kommt von Türk Gücü Erding.

„Das glaubt mir keiner“: Gzim Shala übernimmt Kreisklassisten - Türk Spor Garching hat ihn gepackt

Der größte Transfercoup ist aber ohnehin schon geglückt. „Das glaubt mir keiner“, schmunzelt Gzim Shala, „ich habe immer gesagt, dass ich keinen Trainerjob mehr machen will. Meine Freunde werden den Kopf schütteln, ich habe ja allen anderen abgesagt.“ An den Wochenenden fährt er sonst eigentlich immer nach Sankt Gallen zu den Spielen von Sohnemann Orest, der dort Co-Trainer ist.

Den Segen vom Filius hat Gzim Shala bekommen. „Nein Papa, mach es“, hat er geraten. Am Mittwoch startet schon die erste Einheit mit Türk Spor Garching. „Ich bin selbst von mir überrascht“, gesteht Shala, der nie zuvor in der Kreisklasse unterwegs war. Der Verein habe ihn aber komplett gepackt. „Ich habe die Leute gesehen“, erzählt Shala vom ersten Treffen mit acht Vorstandsmitgliedern, „und gesagt: Gzim, mach es!“ Langfristig will Türk Spor in die Bezirksliga. Der Verein hat drei Plätze, darunter ein Stadion und einen Kunstrasen.

Shala schwärmt von Türk-Spor-Vorstand: „Sie hatten eine Euphorie in den Augen ...“

Überzeugt haben Gzim Shala aber vor allem die Menschen. „Sie waren sehr sympathisch“, erzählt der Coach, „die hatten eine Euphorie in den Augen, da hat man gesehen, die wollen was bewegen. Hättest du ihre Augen gesehen ... da kann man nicht Nein sagen. Die Leute hier leben für den Fußball.“ Man merkt, dass Shala schon jetzt Feuer und Flamme für die neuen Menschen „mit Herz“ um sich herum ist.

Auf geht es also in ein Abenteuer. Der 56-Jährige brennt auf sein Trainer-Comeback: „Ich bin total neugierig. Ich freue mich auf ein neues Aufgabenfeld in der Kreisklasse und dass ich das in meiner Karriere erleben darf. Es wird auf jeden Fall nicht langweilig.“

Gzim Shala greift mit Türk Spor Garching an: „Wir werden die Gejagten sein“ - Neues Kapitel für den Verein

Türk Spor Garching hat die Kreisliga im Visier. „Wir werden die Gejagten sein“, glaubt Shala, „der Verein muss mit der neuen Öffentlichkeit dann zurechtkommen.“ Den Kader will er für die Pläne aber nicht durcheinander wirbeln: „Das ist nicht mein Ding.“ Positionsbedingt soll das Team punktuell verstärkt werden.

Mit Blick auf die vergangene Saison traut Shala seiner neuen Truppe aber schon einiges zu. Am Mittwoch wird er sie kennenlernen. „Wir werden Spaß haben“, verspricht Shala, „aber: für mich steht Disziplin an oberster Stelle. Das wird auch ein neues Kapitel für den Verein. Es wird sich bestimmt einiges ändern.“

Aufrufe: 022.6.2021, 13:02 Uhr
Moritz BletzingerAutor

Verlinkte Inhalte