Der TuS Huppert warf gegen Schlangenbad das Handtuch.
Der TuS Huppert warf gegen Schlangenbad das Handtuch. – Foto: Andreas Emanuel

Stern ärgert sich über Schlangenbad und Huppert bricht ab

KLB RTK SAMMELBERICHT +++ Huppert wirft beim Stand von 0:6 das Handtuch +++ SGS II setzt viele KOL-Spieler ein +++ Rheingauer Aufsteiger mit Kantersiegen

Rheingau-Taunus: Ärger gab es beim Spielabbruch der B-Liga-Partie SG Schlangenbad II gegen TuS Huppert: Zur Pause führte die SG-Zweite mit 6:0, als die Gäste aufgrund mehrerer Verletzter das Handtuch warfen. Hupperts Trainer Karl Stern war sauer: „Schlangenbad spielte fast mit der kompletten Ersten, da deren Eröffnungsspiel verlegt wurde. Das ist offensichtlich im ersten Saisonspiel auch noch legal. Wir mussten dagegen mit mehreren angeschlagenen Spielern starten, die in dieser Situation nicht mehr bereit waren, mit ihren Blessuren den zweiten Durchgang zu spielen." Schlangenbads Thomas Deisel war sich der Problematik bewusst, machte aber die eigenen Probleme deutlich: „Wir hatten aufgrund vieler Ausfälle nur sechs Reservespieler und keine andere Lösung parat

SV 1922 Walsdorf II - SV 1895 Neuhof 3:5
Starke B-Liga-Partie zum Saisonstart: Walsdorf führte 1:0 und nochmal 3:2, musste aber den willensstärkeren Gästen am Ende die Punkte überlassen. Tore: Pascal Menner (2), Louis Herber/David Brech (3), Ramon Müller, Alex Marciniak.


Tore: 1:1 Ramon Müller (24.), 1:2 David Brech (32.), 3:3 David Brech (64.), 3:4 David Brech (77.), 3:5 Alex Marciniak (89.)


SG Walluf II - SV Bosporus Eltville 4:0
Bosporus Eltville, das dank des Aufstieges des SV Hallgarten doch noch in der Liga blieb, erwischte keinen guten Start. Die Gruppenligareserve der SG Walluf schenkte den Eltvillern vier Tore ein. Fehlau, Stieler, Lederer und ein Eigentor besiegelten den Dreier für die ambitionierte SG II.


Tore: 1:0 Patrick Fehlau (4.), 2:0 Dennis Stieler (12.), 3:0 (63. Eigentor), 4:0 Erik Lederer (80.)


SG Orlen II - Türk Spor Bad Schwalbach 0:1
Chancenwucher beim Gastgeber: „Wenn das Spiel 8:2 ausgeht, können sich die Gäste nicht beklagen," resümierte Tobias Oellers. Federl scheiterte sogar mit einem Strafstoß am Gästekeeper. Okan Tigli zeigte auf der anderen Seite wie es geht und verwandelte seinen letztlich entscheidenden Elfmeter sicher.


Tore: 0:1 Okan Tigli (28. Handelfmeter)
Platzverweise: Gelb-Rot gegen Nico Hoffmann (90./SG Orlen II)


TGSV Holzhausen - SG Rauenthal/Martinsthal II 5:2
Starke Vorstellung beider Teams zum Start. „Erst am Ende konnten wir noch etwas mehr zulegen", sah Stefan Schmidt sein Team einen Tick fitter. Weyrichs 1:0 wendeten Albus und Börner. Christopher Weyrich stand anschließend noch zweimal goldrichtig, zudem trafen Arndt und Gros. RaMa-Kicker Leandro Freund sah in der Schlussphase Rot.

FC Oestrich - SC 1928 Daisbach 5:1
Nach zehn Jahren das erste Spiel für Aufsteiger Oestrich in der B-Liga: Im offenen ersten Durchgang nutzte Mustafa Aktan die Nachspielzeit zum 1:0. „Wir spielten nach dem 2:0 schlauer: Daisbach wollte immer wieder alles und entblößte dabei die Abwehr", bilanzierte FCler Jonathan Sauer. Erneut Aktan, Kadir Aksoy (2) und Baris Iskender sowie Gäste-Coach Timo Amthor trafen.


Tore: 1:0 Mustafa Aktan (45.+3), 2:0 Kadir Aksoy (53. Handelfmeter), 2:1 Timo Amthor (66.), 3:1 Mustafa Aktan (80.), 4:1 Baris Iskender (87.), 5:1 Kadir Aksoy (90.+4 Foulelfmeter)


VfR Germania Rüdesheim - SV Steckenroth 6:0
Auch der zweite Aufsteiger feierte eine überzeugende Rückkehr nach längerer B-Liga-Abstinenz: Steckenroth gab nach dem 2:0 auf (48.), Allein Torwart Niklas Lichtblau verhinderte Schlimmeres, Rüdesheim traf noch dreimal Aluminium. Tore: Sasa Prodanovic (2), Eyüp Eroglu, Ilmar Akin, Cemal Yaha Sen, Osman Sevis.

Aufrufe: 4.8.2019, 19:45 Uhr
Johannes LahrAutor

Verlinkte Inhalte