– Foto: Jörg Weidensee, J.W.

SC 1903 Weimar legt Beschwerde beim TFV ein

Fristgerecht reichte der SC 1903 Weimar beim Thüringer Fußball-Verband Beschwerde gegen den Vorstandsbeschluss vom 5. Mai 2020 ein.

Der Sportclub stimmte gegen eine Fortsetzung der Saison und wird nun entsprechend „Rechtsmittel der Beschwerde gegen den TFV-Vorstandsbeschluss vom 05.05.2020 und Antrag auf Durchführung eines außerordentlichen Verbandstag beim TFV stellen.“

Ziel der Beschwerde ist es die Frage eines möglichen Saisonabbruchs neu zu diskutieren. „Als Verein betrachten wir die aktuelle Entscheidung als nicht hinnehmbar und als Affront gegenüber der jahrelangen sehr guten Arbeit in den Altersklassen des SC 1903 Weimar, inkl. der beiden Männermannschaften.“, heißt es in der offiziellen Begründung der Lindenberger.

SC-Geschäftsstellenleiter Olaf Derogowski sagte hierzu gegenüber FuPa Thüringen: „Wir haben eigenständig und fristgerecht beim TFV Beschwerde eingereicht. Es ist ja das einzige Mittel, welches wir als Verein aktuell haben. Wir sind insgesamt der Meinung, dass die aktuelle Lösung nicht zu Ende gedacht ist. Für den Nachwuchs ist es nicht tragbar. Unsere A-Junioren hätten noch ganze sieben Spiele bis zum nächsten Sommer. Unsere D-Junioren würden weiter auf einem verkürzten Großfeld spielen, was deren Entwicklung einschränken würde. Dies sind nur zwei Aspekte. Unsere Männerteams haben sich auch für einen Abbruch ausgesprochen. Wir wollen hier mitreden.“

Aufrufe: 012.5.2020, 13:00 Uhr
SC 1903 Weimar / FuPa ThüringenAutor