– Foto: Meiki Graff

Saison in Niedersachsen wird annulliert

Jetzt offiziell: Die Amateurfußball-Saison 2020/21 in Niedersachsen beendet

Am Mittwochabend wurde es auf der Sitzung des NFV-Verbandsvorstands beschlossen: Die Saison wird annulliert.

Wie bekanntgegeben wurde, zählt dies für die Amateurfußball-Saison 2020/2021 von der Oberliga abwärts. Die Ligen werden damit gewertet, als hätten sie niemals stattgefunden. Dies gilt für alle Altersklassen und wurde in der Sitzung mit 33 Kreisvorsitzenden und dem NFV-Präsidium um Günter Distelrath beschlossen.

Der NFV in der offiziellen Pressemitteilung am Abend: "In seiner ordentlichen Sitzung einigte sich der NFV-Verbandsvorstand am heutigen Abend darauf, die seit Anfang November 2020 durch die Corona-Pandemie unterbrochene Spielzeit 2020/21 mit sofortiger Wirkung in Form der Annullierung abzubrechen. Auf- und Absteiger wird es deshalb nicht geben. Die Entscheidung betrifft alle Alters- und Spielkassen auf Kreis-, Bezirks- und Verbandsebene."

Distelrath erklärt nach der 2 stündigen Videokonferenz: "Wir haben unsere Entscheidung schweren Herzens getroffen. Aufgrund der staatlichen Verfügungslage, die den Lockdown zunächst bis zum 18. April verlängert hat, sowie den perspektivischen politischen Aussagen erachten wir eine rechtzeitige Aufnahme eines uneingeschränkten Mannschaftstrainings und Spielbetriebs für nicht mehr realistisch. Selbst im besten Fall würden wir vor Mitte Mai nicht zu einer Wiederaufnahme des Spielbetriebs kommen, denn nach so langer Pause würde eine nur zweiwöchige Vorbereitungszeit sicherlich nicht ausreichen. Erschwerend kommen die drastisch gestiegenen Infektionszahlen hinzu. Es sind einfach zu viele Unwägbarkeiten wie der weitere Pandemie-Verlauf im Spiel. Nicht zuletzt folgen wir mit unserer Entscheidung dem klaren Votum unserer Vereine."

364 Aufrufe31.3.2021, 18:37 Uhr
Jens GrotheAutor

Verlinkte Inhalte