Titans auf dem Weg ins Wembley-Stadion

Auf Grund des deutschlandweiten Lockdowns sind auch Saalfelds Spielerinnen und Verantwortliche gezwungen, eine erneute Pause einzulegen.

Alles deutet auf eine vorzeitige Beendigung der Hinrunde hin, doch der letzte Funke Hoffnung ist noch nicht erloschen. Stephanie Pelz fordert die Mannschaft dennoch auf, sich konditionell fit zu halten.

Denn sollte es zu einer Fortsetzung des Spielbetriebes kommen, ist sie gewillt, an die positiven Leistungen der Vorwochen anzuknüpfen. Nach bereits fünf absolvierten Partien belegt das Team mit 15 Punkten den ersten Tabellenplatz der Thüringenliga (Staffel Ost).

Da stupide Laufeinheiten meist viel Überwindung kosten, beschlossen die Verantwortlichen, eine Teamaufgabe daraus zu machen. Fortan gilt es, bis spätestens Ende November eine Strecke in der Länge vom heimischen Stadion an den Saalewiesen bis nach London ins Wembley-Stadion zu absolvieren.

Aufrufe: 011.11.2020, 22:34 Uhr
Lisa SchumannAutor

Verlinkte Inhalte