Daniel Gvardiol übernimmt den Spielertrainerposten beim RSV Ittling F: Fleischmann
Daniel Gvardiol übernimmt den Spielertrainerposten beim RSV Ittling F: Fleischmann

Ittling: Daniel Gvardiol wird Spielertrainer

Kreisklassist regelt Gondolph-Nachfolge und setzt auf den 28-jährigen Wildenberger

Der RSV Ittling geht mit einem Spielertrainer in die neue Saison: Daniel Gvardiol (28) übernimmt das Coaching beim früheren Bezirksligisten und tritt die Nachfolge von Aufstiegstrainer Frank Gondolph (48) an, der sein Amt nach zwei erfolgreichen Jahren niederlegt. Der künftige Ittlinger Chefanweiser hat schon einige Spielerstationen hinter sich, kickte unter anderem beim TSV Langquaid in der Bezirksliga.

Trainerfahrung sammelte der angehende B-Lizenzinhaber im Nachwuchsbereich der JFG Hallertau und zuletzt für ein paar Monate als Co-Spielertrainer beim SV Haidlfing. "Nach dem uns unser Coach Frank Gondolph Anfang des Jahres mitgeteilt hat, dass er aus beruflichen Gründen in der neuen Saison nicht mehr zur Verfügung steht, begann die Suche nach einem adäquaten Nachfolger. Wir freuen uns, mit Daniel Gvardiol einen jungen, motivierten Spielertrainer gefunden zu haben, der sehr gut in unser Anforderungsprofil passt", lässt Ittlings Sportlicher Leiter Stefan Obermeier verlauten.

Obermeier: »Wir freuen uns, mit Daniel Gvardiol einen jungen, motivierten Spielertrainer gefunden zu haben, der sehr gut in unser Anforderungsprofil passt.«

"Es freut mich sehr, dass ich beim RSV Ittling die Chance und das Vertrauen erhalte, meine erste Spielertrainerstation antreten zu dürfen. Im Moment absolviere ich die B-Lizenz, denn mein mittelfristiges Ziel war es, ins Trainergeschäft einzusteigen. Die attraktive Liga, die tollen Rahmenbedingungen beim RSV, sowie die gemeinsame Philosophie mit der sportlichen Leitung, haben mich letztendlich überzeugt. Mit meiner Erfahrung möchte ich den jungen Spielern etwas mitgeben und den eingeschlagen Weg des Vereins unbedingt weiter gehen", erklärt der neue RSV-Übungsleiter. Das gerade zu Ende gegangene Spieljahr schlossen die "Rasensportler" auf einem sehr ordentlichen achten Tabellenplatz ab.

Aufrufe: 022.5.2017, 09:10 Uhr
Thomas SeidlAutor

Verlinkte Inhalte