Daniel Barbarito wechselt als Trainer zur Spvg. 20 Brakel.
Daniel Barbarito wechselt als Trainer zur Spvg. 20 Brakel. – Foto: Christian Reisige

Barntrup-Trainer Barbarito übernimmt Landesliga-Team

Nach der aktuellen Spielzeit wechselt der 33-Jährige in die Nachwuchsabteilung der Spvg. 20 Brakel.

Daniel Barbarito wechselt in den Nachwuchsbereich. Aber nicht irgendwo hin. Der 33-Jährige übernimmt einen Posten bei der hochgehandelten Spvg. 20 Brakel. Noch ist nicht zu einhundert Prozent klar, welches Team der Bundeswehrsoldat bald trainiert.

„Ich habe Brakel bereits meine Zusage gegeben. Es ist aber aktuell noch unklar, welche Mannschaft ich zur kommenden Saison übernehme. Da gibt es verschiedene Optionen“, sagt Barbarito. Klar ist aber, dass der 33-Jährige ab Sommer eine Landesliga-Truppe der Brakeler trainiert - die A- oder B-Junioren.

Den Kontakt zu Barbarito stellte Brakels Mark Riechmann her. Danach führte Barbarito noch vor dem zweiten Lockdown ein persönliches Gespräch mit Riechmann und Jugendobmann Thorsten Kraut. „Ich hatte schnelle in gutes Gefühl und habe gemerkt, dass mich der Verein unbedingt haben möchte. Die Gespräche waren sehr gut und ich habe vier, fünf andere Angebote für Brakel ausgeschlagen“, erklärt der 33-jährige Trainer.

Barbarito wünscht sich schönen Abschied

Im Sommer ist für Barbarito nach 29 Jahren beim RSV Barntrup Schluss. Bekommt er noch den Abschied, den er eigentlich verdient hätte? „Ich glaube nicht, dass die Saison noch fortgeführt wird. Ein Abschied ohne ein weiteres Spiel würde sehr weh tun. Ich würde mir schon noch gerne einen Abschluss vor 200, 300 Zuschauern mit ein paar netten Worten des Stadionsprechers wünschen“, sagt der Bundeswehrsoldat.

Barbarito lebt in Barntrup und ist bei der Bundewehr in Holzminden stationiert. Die Strecke bis nach Brakel (41 Kilometer aus Barntrup und 31 Kilometer aus Holzminden) sei kein Problem. „Einen gut geführten Verein findet man nicht immer direkt vor der Haustür. Man muss auch mal etwas Zeit investieren. Ich bin davon überzeugt, dass Brakel mich weiterbringt und ich mich dort auch entwickeln kann. Brakel ist ein super Verein, wo ich weiter reifen kann“, so der 33-Jährige.

Brakels Jugendleiter Thorsten Kraut ist von Barbarito überzeugt. "Wir freuen uns sehr, dass wir mit Daniel Barbarito einen Wunschtrainer bekommen. Daniel passt ideal in das was wir uns gemeinsam vorstellen. Wir freuen uns sehr mit Daniel ab der Saison 2021/2022 in die neue Serie zu starten", so Kraut.

2163 Aufrufe1.3.2021, 06:00 Uhr
Rene WenzelAutor

Verlinkte Inhalte