F: Feldmann
F: Feldmann

Neuenbeken zieht in die zweite Relegationsrunde ein

4:1-Sieg gegen Rot-Weiß Lüdenscheid nach einer tollen Leistung – Cirrincione hofft weiter auf eine starke Vorstellung

Der SCV Neuenbeken kommt der Landesliga einen Schritt näher. Das Team von Marco Cirrincione besiegt im ersten Bezirksliga-Relegationsspiel Rot-Weiß Lüdenscheid mit 4:1 (2:0).

„Die Mannschaft hat unheimlich viel rausgehauen – Leidenschaft, Kampfbereitschaft. Sie haben mit Herz und Emotionen gespielt“, lobte Cirrincione. Der SCV setzte den Plan gut um und war in einem taktischen geprägten Spiel das bessere Team.

Nach einer Ecke markierte Julian Wiehmeier in der 24. Minute die Führung, Miguel Jan Soylu legte nur fünf Minuten später das 2:0 nach. „Wir hätten dann auch noch das 3:0 machen müssen“, meinte Cirrincione.

Lüdenscheid brachte sich durch eine Rote Karte nach einem groben Foulspiel in noch größere Schwierigkeiten. Doch die Rot-Weißen bekamen noch einmal zusätzliche Luft und verkürzten nach einer Standard-Situation durch Semir Tuz auf 1:2 (74.).

Neuenbeken investierte weiter extrem viel und wurde durch die Buden von Peyman Gourgi (82.) und Alexander Doms (86.) in den Schlussminuten noch belohnt. „Es war eine sehr, sehr ansprechende und tolle Leistung. Jetzt müssen wir einmal schnell durchschnaufen und hoffentlich am Sonntag das Gleiche abrufen“, berichtete Cirrincione.

Der SCV trifft dann auf den SV Schmallenberg/Fredeburg aus der Bezirksliga, Staffel 4. Wahrscheinlich findet das Spiel erneut in Sönnern statt.

Aufrufe: 030.5.2019, 16:30 Uhr
Rene WenzelAutor

Verlinkte Inhalte