– Foto: dpa

Rheingau-Taunus: Anzeige nach D-Ligaspiel

Nach Partie zwischen SG Huppert/Born II und Türk Spor Bad Schwalbach II muss Polizei anrücken +++ Zwischen den Teams alles friedlich

Hohenstein. Nach der Partie in der D-Liga Rheingau-Taunus zwischen der SG Huppert/Born II und Türk Spor Bad Schwalbach II musste am vergangenen Sonntag die Polizei anrücken. Wie Dietmar Ott von der SG und Burak Özyesil von Türk Spor bestätigten, hatte das aber nichts mit den beiden Mannschaft zu tun. Sowohl während als auch nach dem Spiel verlief zwischen den Teams – genau wie beim darauffolgenden A-Liga-Spiel der Ersten – alles fair und friedlich.

Vielmehr sollen am Konflikt neutrale Zuschauer beteiligt gewesen sein. Im Polizeibericht heißt es: „Ersten Ermittlungen zufolge kam es unmittelbar im Nachgang an die Partie zu einem Handgemenge zwischen Zuschauern und Spielern, bei der ein 33-jähriger Bad Schwalbacher einen 21-jährigen Hohensteiner geschlagen und leicht verletzt haben soll. Durch die eingesetzten Polizisten wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.“

Weitere Informationen sind im Plus-Text des Wiesbadener Kurier nachzulesen, der mit beteiligten Personen sowie Vereinsverantwortlichen gesprochen hat.

Aufrufe: 021.11.2022, 23:11 Uhr
Stephan Neumann und Stephan CreceliusAutor