– Foto: Imago Images / Hanno Bode

Rituale im Fußballverein: »Es lebe die Weihnachtsfeier!«

Hartplatzhelden-Kolumne #42: Auch in diesem Jahr werden wieder viele Weihnachtsfeiern ausfallen. Das ist schade, denn sie sind, trotz ihrer Eigentümlichkeiten, wichtig für das Miteinander im Verein. Von TIM FROHWEIN

In der Hartplatzhelden-Kolumne kommen kreative und kritische Köpfe aus dem Amateurfußball zu Wort, die sich mit den Sorgen und Nöten unseres geliebten Sports befassen, aber auch Ideen für die Zukunft vorstellen. In der 42. Ausgabe reminisziert Soziologe Tim Frohwein über die Weihnachtsfeier in seinem Verein, was sie für ihn bedeutet und wie sie sich verändert hat.

“Liebe Mitglieder, Freunde und Gönner des FC Dreistern!“, so eröffnet unser Vereinspräsident seit über zwanzig Jahren unsere Fußball-Weihnachtsfeier. Diese Grußformel ist zu einer Konstante in meinem Leben geworden, ich möchte fast sagen: Sie gibt mir Halt. Leider werde ich, mit Blick auf die aktuellen Inzidenzen, den Satz vermutlich auch in diesem Jahr nicht zu hören bekommen, zum zweiten Mal nacheinander. Corona stellt die Weihnachtsfeiern in Frage. Ein Grund mehr, sie zu würdigen. Fußball-Weihnachtsfeiern werden Krisen und Zeiten überdauern. Bei uns läuft das immer so: Bei der Tombola stammen früher wie heute die Hälfte aller Preise vom Hauptsponsor (bei uns ist das eine Metzgerei, wenn man Pech hat, erwischt man die Blutwurst). Die Diashow mit den lustigen Jahresrückblick-Fotos, herausgesucht vom Kapitän der Ersten Mannschaft, werden immer noch durch “Es lebe der Sport!” von Rainhard Fendrich musikalisch untermalt. Vom Titel sollte man sich nicht täuschen lassen, dieser Hit aus den Achtzigern setzt sich eigentlich kritisch mit dem Sport auseinander und parodiert den spektakelsüchtigen Passivsportler mit Bier auf der Couch. Egal.

In manchen Vereinen ist die Weihnachtsfeier traditionell bloß der Ort für eine Geldübergabe: In Briefumschlägen bekommen die vor der Saison verpflichteten und nach der Saison weiterziehenden Starspieler ihre ersehnten Prämien – um dann die Feier noch vor Beginn des gemütlichen Teils wieder zu verlassen. Ist vielleicht auch besser für die Stimmung.

Manche Dinge haben sich bei den Weihnachtsfeiern aber auch geändert. Das fängt beim Namen an, weil ja nicht alle Weihnachten feiern. Auch anders als früher haben die Vegetarier mittlerweile nicht mehr nur die Wahl zwischen einem Salat mit Putenstreifen und einem Schweinsbraten. Es gibt jetzt eine echte vegetarische Alternative, zum Beispiel das vegane Schnitzel. Und Frauen sind auf den Feiern der Gegenwart nicht mehr nur Begleitpersonen von Fußballern, sie sind selbst in Mannschaftsstärke da.

Ob Jahresabschluss- oder Weihnachtsfeier, ob Weißbier oder Wasser, ob Wiener Art oder fleischlos: Eine Vereinsfeier ist immer eine gute Gelegenheit, um zusammenzukommen und sich auszutauschen – auch mit jenen, mit denen man sonst nicht so viel redet. Vielleicht finden sich ja doch auch in diesem Jahr Mittel und Wege, damit Mitglieder, Freunde und Gönner eines Vereins für ein paar Stunden gemeinsam eine gute Zeit haben.

Zum Autor:
Tim Frohwein, Jahrgang 1983, ist Soziologe und setzt sich seit über einem Jahrzehnt wissenschaftlich und journalistisch mit dem Amateurfußball auseinander. Er unterrichtet an der Hochschule München, ist Redaktionsmitglied beim Zeitspiel-Magazin und organisiert die Veranstaltungsreihe Mikrokosmos Amateurfußball. Seit bald zwanzig Jahren kickt er in den Herrenmannschaften des FC Dreistern München.

______________________________

Über die Hartplatzhelden-Kolumne:
In regelmäßigen Abständen lassen wir kreative und kritische Köpfe aus dem Amateurfußball zu Wort kommen, die sich mit den Sorgen und Nöten unseres geliebten Sports befassen, aber auch Ideen für die Zukunft vorstellen.

#41: Bedenklicher Zustand: »Rettet den Jugendfußball!« von Gerd Thomas
#40: Impfung: »Joshua Kimmich und seine fragliche Vorbildrolle« von Michael Franke
#39: Frauenfußball: »Die Mädchen trauen sich was!« von Ute Groth
#38: Wahl des Präsidenten: »Der DFB muss endlich Praktiker einbeziehen!« von Gerd Thomas
#37: Endlich "oben"? »Nach dem Aufstieg kommen die Niederlagen!« von Michael Franke
#36: »Selbst Menschen ohne Migrationsgeschichte werden diskriminiert!« von Younis Kamil
#35 Ü-Fußball: »Nennt uns nicht mehr „Alte Herren“!« von Tom Frohwein
#34: DFB: »Es sei denn, wir ändern das System!« von Gerd Thomas
#33: Nachwuchsfußball: »Scouts stehen sich auf den Füßen!« von Michael Franke
#32: Fußball und Diversität: »Deutsche Schiris pfeifen immer gegen Türken!« von Tim Frohwein
#31: DFB und Amateure: »Es braucht eine Graswurzelbewegung!« von Gerd Thomas
#30: DFB-Präsident: »Warum nicht eine Urwahl aller 24.500 Vereine?« von Gerd Thomas
#29: Digitalisierung im Verein: »Manche Apps werden bleiben!« von Tim Frohwein
#28: Datenschutz: »Das muss jeder Amateurverein beachten von Fabian Reinholz
#27: "Generation Corona": »Kontrollierte Öffnung für Jugend-Sport jetzt!« von Gerd Thomas
#26: Türkgücü München: Streitgespräch über einen Verein, der polarisiert von Michael Franke & Tim Frohwein
#25: Pädagogik: »Wird man zum besseren Menschen, wenn man Fußball spielt?« von Younis Kamil
#24: Vereinsstruktur:»Wir wollen unseren Verein strategisch neu entwickeln« von Michael Franke
#23: Berliner Fußball-Verband: »Es geht nicht nur ums Geschlecht!« von Gerd Thomas
#22: Vereinsstruktur: »Wir wollen unseren Verein strategisch neu entwickeln« von Michael Franke
#21: »eSport? Wer Nachwuchs fördern will, sollte sich Teqball-Platte zulegen« von Tim Frohwein
#20: Fußball und Corona: »Was ich vermisse, ist das Einmischen des DFB« von Ute Groth
#19: Rassismus: »Sie riefen „Deck den Weißen“ – das tat mir weh!« von Younis Kamil
#18: Sportpolitik: »Neue Köpfe braucht der Fußball« von Gerd Thomas
#17: Kommunalpolitik: »Willkommen in der Sportstadt "Schilda" München« von Michael Franke
#16: Sportwissenschaft: »Wünsche mir Wissensspeicher für Amateurfußball« von Tim Frohwein
#15 »Die Politik muss das Fußballverbot für Kinder wieder aufheben!« von allen
#14 Sportpolitik: »Amateure, organisiert Euch!« von Gerd Thomas
#13 Sozialverhalten im Kinderfußball: »Mannschaft ist unser Spiegelbild« von Younis Kamil
#12 Gewalt im Fußball: »Wäre schön, wenn die Politik begreift« von Gerd Thomas
#11 »Wer das Hauptamt fördert, fördert auch das Ehrenamt« von Ute Groth
#10 Neue DFL-Taskforce: »Wir Amateure sind denen egal« von Michael Franke
#9 Kinderfußball: »Es sollen wirklich alle spielen!« von Younis Kamil
#8 »Duschen nach dem Spiel ist jetzt gefährlicher als nach dem Training« von Gerd Thomas
#7 Integration: »Flüchtlingsmannschaften machen mich skeptisch« von Michael Franke
#6 Pro Jugendarbeit: »Lieber kauft man ein neues Herrenteam zusammen« von Gerd Thomas
#5 Stellenwert des Amateurfußballs: »Großer Konkurrent ist die Kultur« von Michael Franke
#4 »Der Plan mit dem Neustart ist nicht durchdacht« von Ute Groth
#3 DFB: Gegen das System Pattex von Gerd Thomas
#2 Kindern die Angst nehmen: »Fehler sind etwas Tolles« von Younis Kamil
#1 »Corona hat die Leute vom Fußball entwöhnt« von Michael Franke

Aufrufe: 022.11.2021, 11:00 Uhr
Tim FrohweinAutor

Verlinkte Inhalte