Momentan darf auf öffentlichen Sportanlagen kein Sport getrieben werden
Momentan darf auf öffentlichen Sportanlagen kein Sport getrieben werden – Foto: Thomas Rinke

BLSV: Vereine können finanzielle Hilfen beantragen

Für November und Dezember können Vereine "außerordentliche Hilfen" beantragen +++ Der Bayerische Landes-Sportverband

Momentan steht im Freistaat Bayern im Amateursport alles still und frühestens im Januar kann es zu Lockerungen kommen. Einige Vereine haben aufgrund der vielen Einschränkungen, die es seit Monaten aufgrund der Pandemie gibt, schon mit massiven finanziellen Problemen zu kämpfen. Der Bayerische Landes-Sportverband hat nun bekanntgegeben, dass die Klubs die Möglichkeit haben, Hilfen zu beantragen.
"Bereits im Frühjahr waren die Sportvereine in Bayern auch bei den finanziellen Maßnahmen des Wirtschaftsministeriums antragsberechtigt. Dies wiederholt sich nun wieder mit der sogenannten Novemberhilfe („außerordentliche Wirtschaftshilfe“). Für Bayern ist hier die IHK für München und Oberbayern zuständig. Auf der dortigen Homepage sind die Antragsformulare zu finden. Bezuschusst werden hier 75% der durchschnittlichen Einnahmen aus dem November 2019 (Vorjahr). Bei gemeinnützigen Organisationen, wie es Sportvereine sind, ergeben sich die Einnahmen einschließlich Mitgliedsbeiträgen und Spenden. Die Antragsstellung ist bis zum 31.1.2021 möglich. Für die Antragstellung benötigen Sie bei Anträgen, die EUR 5.000 übersteigen, einen Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, vereidigten Buchprüfer oder Rechtsanwalt. Aufgrund der Schließungen wird die Hilfe als Dezemberhilfe auch in diesem Monat gewährt. Bitte beachten Sie bei Ihrer Liquiditätsplanung, dass sich die Auszahlung nach Medienangaben bis ins neue Jahr verzögern kann", heißt es in einem vom BLSV an seine Mitgliedsvereine verschickten Schreiben.


Der Bayerische Landes-Sportverband gab zudem bekannt, dass die Mitgliedsbeiträge im neuen Jahr angehoben werden: "Zugleich müssen wir aufgrund der Entwicklung unserer laufenden Kosten und notwendiger Investitionen zum 1.1.2021 unsere Mitgliedsbeiträge um 5% anpassen. Der BLSV-Verbandsausschuss hat dies mit großer Mehrheit beschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis für diese moderate Beitragsanpassung. Mit diesen Mitgliedsbeiträgen unterstützen wir übrigens mit rund 43% unsere bayerischen Sportfachverbände."

Aufrufe: 09.12.2020, 08:45 Uhr
redAutor