2024-07-12T13:30:11.727Z

Totopokal
Bezirksligist Grafenwöhr (in Grau) steht bereits im Pokal-Viertelfinale, Ligakonkurrent Etzenricht (in Weiß) will am Donnerstag nachfolgen.
Bezirksligist Grafenwöhr (in Grau) steht bereits im Pokal-Viertelfinale, Ligakonkurrent Etzenricht (in Weiß) will am Donnerstag nachfolgen. – Foto: Rudi Walberer

Pokal: Feigt auf Lewandowskis Spuren – AM/WEN schon im Achtelfinale

Die Pokalwettbewerbe in den Spielkreisen und 2 und 3 nehmen Fahrt auf

Allmählich steuert die Sommervorbereitung der Endphase entgegen. Unter der Woche proben viele Mannschaften den Ernstfall mit einem Match im Kreispokal. Während im Fußballkreis Cham/Schwandorf der Startschuss für den Pokalwettbewerb jetzt erst erfolgt – ein Großteil der 1. Runde findet vom heutigen Mittwoch bis Freitag statt –, ist man im Kreis Amberg/Weiden aufgrund einer überschaubaren Teilnehmerzahl schon weiter. Hier sind bereits vier der acht Viertelfinalisten gefunden.

Im Kreis 3 durften sich fünf Teams bereits über das Vorstoßen in die 2. Runde freuen. Und zwar die SG Chamerau / Chammünster, der SC Kreith/Pittersberg und SC Katzdorf sowie wegen Nichtantritts des Gegners der SV Hohenwarth und die SG Steinberg / Fischbach. Die beiden Erstgenannten schafften es im Elfmeterschießen weiter, wohingegen Bezirksliga-Absteiger Katzdorf in Altendorf für ein 5:3-Spektakel verantwortlich war. Hier steuerte SC-Stürmer Markus Feigt alle fünf Tore für den Sieger bei – darunter fielen im ersten Durchgang vier Feigt-Buden hintereinander binnen gut 20 Minuten! Die restlichen Zweitrunden-Teilnehmer werden zwischen Mittwoch und Freitag ermittelt. Die fünf teilnehmenden Bezirksligisten steigen im Achtelfinale (ab 24. Juli) ein. Zwischen den beiden Hauptrunden ist eine Zwischenrunde mit vier Spielen geschoben.

Ein Elfmeterdrama gab es auch im Spielkreis Amberg/Weiden, an dessen Ende der SV Schmidmühlen II erfolgreich war. Zudem stehen die SV Grafenwöhr (Nichtantritt des Gegners) sowie der ASV Haselmühl und die DJK Ammerthal II (jeweils Siege in anderen Pokalturnieren) im Viertelfinale. Heute und morgen werden die restlichen Teams für die Runde der letzten 8 ermittelt. Neben Grafenwöhr ist die Bezirksliga Nord mit Schlicht, Etzenricht und Hahnbach vertreten.

Totopokal Amberg/Weiden, Achtelfinale

SV Schmidmühlen II – SV Inter Bergsteig Amberg II 6:5 n.E. (1:1, 1:1)

Mittwoch, 19 Uhr
VfB Weiden – SV TuS/DJK Grafenwöhr: Nichtantritt Weiden
SpVgg Windischeschenbach – 1.FC Schlicht
SV Kauerhof – SV Hahnbach

Donnerstag, 18.30 Uhr
DJK Irchenrieth – SV Etzenricht
SV Illschwang – SG Paulsdorf I / Freudenberg III

Außerdem haben sich der ASV Haselmühl und die DJK Ammerthal II durch Siege in lokalen Pokalturnieren für das Viertelfinale qualifiziert.



Totopokal Cham/Schwandorf, 1. Runde

SG Chamerau / Chammünster – SV Mitterkreith 7:6 n.E. (2:1, 3:3)
SC Kreith/Pittersberg – FT Eintracht Schwandorf 4:3 n.E. (0:0, 0:0)
SV Altendorf – SC Katzdorf 3:5 (0:4)
TSV Detag Wernberg II – SG Steinberg / Fischbach: Nichtantritt Wernberg

Mittwoch, 18.30 Uhr
FC Saltendorf – SV Erzhäuser-Windmais
TSV Winklarn – FC OVI-Teunz
SV Hohenwarth – 1. FC Rötz: Nichtantritt Rötz
SC Altfalter – TSV Nittenau (19 Uhr)
SC Michelsneukirchen – FC Stamsried (19 Uhr)

Donnerstag, 18.30 Uhr
SC Weinberg Schwandorf – SV Haselbach
SC Teublitz – TV Bodenwöhr

Freitag, 18.30 Uhr
FC Vatanspor Schwandorf – DJK Dürnsricht-Wolfring
1.SG Regental – SV Bernried
TV Wackersdorf – 1. FC Schwarzenfeld (19 Uhr)
TSV Klardorf – TV Nabburg (19 Uhr)

Freilos: SV Schwarzhofen, SpVgg Pfreimd, SpVgg Willmering-Waffenbrunn, 1. FC Raindorf, TSV Tännesberg

Aufrufe: 010.7.2024, 09:00 Uhr
Florian WürtheleAutor