Das neue Führungsteam der Plattlinger Kickers: 1. Vorsitzender David Huber (von links), Neu-Coach Christian Reiter, Co-Spielertrainer Andre Mader, 2. Vorsitzender Manuel Eigelmeier und 3. Vorsitzender Daniel Hankofer.
Das neue Führungsteam der Plattlinger Kickers: 1. Vorsitzender David Huber (von links), Neu-Coach Christian Reiter, Co-Spielertrainer Andre Mader, 2. Vorsitzender Manuel Eigelmeier und 3. Vorsitzender Daniel Hankofer. – Foto: Verein

Plattlinger Kickers: »Wunschtrainer« Reiter ersetzt ab sofort Zettl

Schlusslicht der Kreisklasse Deggendorf nimmt sofortigen Trainerwechsel vor und verpflichtet weitere Winterneuzugänge

Die Plattlinger Kickers arbeiten weiter eifrig an der "Mission Klassenerhalt". Nachdem die Isarstädter vor kurzem bereits einige hoffnungsvolle Neuzugänge präsentiert hatten, reagiert der Verein nun auch noch mit einem Trainerwechsel. Nach nur einem halben Jahr muss Spielertrainer Florian Zettl (35) schon wieder seinen Hut nehmen. Nachfolger wird bis Saisonende Christian Reiter (44), der bis Oktober den TSV Aholming betreute und zur kommenden Saison beim Landauer A-Klassisten FC Zeholfing anheuern wird. An seiner Seite wird Andre Mader (29) ab sofort als spielender Co-Trainer fungieren. Zudem konnten die Verantwortlichen zuletzt weitere Neuverpflichtungen tätigen.

"Nach Weihnachten wurden Gespräche mit dem bisherigen Trainergespann über die Vorgehensweise der Rückrundenvorbereitung geführt. Im Gespräch war für alle beteiligten Funktionäre erkennbar, dass nach den vielen Neuzugängen ein frischer Wind auf der Trainerposition die beste Option für die Mammutaufgabe Mission Klassenerhalt ist. Demnach wurde mit Hochdruck an einer geeigneten Trainerlösung gesucht und man wurde auch schnell fündig. Wir bedanken uns hier auch nochmal bei Florian Zettl und wünschen ihm privat sowie sportlich alles Gute", lässt der Verein in einer Mitteilung verlauten.

Florian Zettl war erst im vergangenen Sommer zu den Kickers gewechselt, konnte nach dem enormen personellen Aderlass in der ersten Halbserie jedoch nur zwei magere Pünktchen einspielen. "Unabhängig von der sportlichen Situation kam die Entscheidung des Vereins zu diesem Zeitpunkt für mich schon überraschend. Wir haben eigentlich die Rückrunde schon gemeinsam geplant und ich wollte nochmal alles dafür tun, dass wir den Klassenerhalt noch schaffen. Trotzdem akzeptiere ich das natürlich und wünsche der Mannschaft und dem Verein alles Gute und dass sie die Kurve doch noch bekommen", sagt der 35-Jährige, der gerne weiterhin als Spielertrainer arbeiten würde. Sein bisheriger "Co" Marcel Hartl wurde ebenso von seinen Aufgaben entbunden, steht dem Verein allerdings bis Sommer als Spieler zur Verfügung.

Florian Zettl ist nicht mehr Trainer bei den Plattlinger Kickers.
Florian Zettl ist nicht mehr Trainer bei den Plattlinger Kickers. – Foto: Andreas Roith

Mit Christian Reiter übernimmt ein erfahrener Übungsleiter das Kommando bei den Kickers. Der 44-Jährige stand in den vergangenen viereinhalb Jahren in Diensten des TSV Aholming und hat für die kommende Spielzeit bereits beim FC Zeholfing zugesagt. Dementsprechend ist sein Engagement in Plattling bis Saisonende begrenzt. "Mit Christian konnten wir unseren Wunschtrainer für uns überzeugen. Er wird in Zusammenarbeit mit Co-Spielertrainer Andre Mader, der in der vergangenen Saison unser Aufstiegsgarant war, bis Saisonende das Trainerduo bilden. Für die zweite Mannschaft konnten wir mit Ralf Ostrowski ebenso Unterstützung finden. Das neue Trainergespann ist ein absoluter Glücksfall für uns und wir sind überzeugt davon, mit ihm den maximalen Erfolg erreichen zu können", betont der erste Vorsitzende David Huber, der sich von seinem neuen Chefanweiser einiges verspricht.

"Mit Christian Reiter haben wir einen Trainer mit sehr defensiver Ausrichtung gefunden, der jedem einzelnen Spieler 110 Prozent Leistung abverlangen wird. Er wird unsere Mannschaft mit seinem Co-Trainer Andre Mader taktisch, mental und vor allem im Fitnessbereich auf die bevorstehenden Gegner einstellen. Aufgrund seiner organisatorischen, kompakten Herangehensweise hat uns Christian bereits in den ersten Gesprächen zu 100 Prozent überzeugt. Damit das Spiel objektiv von der Außenlinie gelesen werden kann und somit auch taktisch agiert werden kann, hat sich die Vorstandschaft für diesen wichtigen Schritt entschieden".

Abseits vom Trainerposten hat sich bei den Kickers in den vergangenen Wochen auch der Kader weiter verändert. Mit Eduard Sabcuk (28), Arthur Dmitrov (30) und Paul Keidel (25, alle FC Deggendorf) sowie Max Michaelis (29) und Armin Mekic (27, beide SV Otzing) konnten die Verantwortlichen noch einmal fünf Neuzugänge an Land ziehen. Verlassen haben den Verein dagegen Kenan Große (zu Türk Gücü Straubing) und Baris Kahraman (zum FC Deggendorf).


Christian Reiter soll die Plattlinger Kickers zum Klassenerhalt führen.
Christian Reiter soll die Plattlinger Kickers zum Klassenerhalt führen. – Foto: Charly Becherer

Aufrufe: 012.1.2022, 15:10 Uhr
Tobias WittenzellnerAutor

Verlinkte Inhalte