Der 22-jährige Pforzheimer Alexander Bangerl sucht seine Chance als Fußballprofi in den USA. Foto: Privat
Der 22-jährige Pforzheimer Alexander Bangerl sucht seine Chance als Fußballprofi in den USA. Foto: Privat

Pforzheimer Alexander Bangerl: Probetraining bei Red Bull New York

Gelernt bei Germania Brötzingen und SV Spielberg

Pforzheim/New York. Alexander Bangerl ist seinem Traum vom Fußballprofi in der US-amerikanischen Major League Soccer (MLS) einen Schritt näher gekommen. Bei Red Bull New York absolvierte der 22-jährige Pforzheimer, der für die Columbia University in New York spielt und dort auch bald seinen Bachelor-Abschluss macht, kürzlich ein Probetraining und hinterließ dabei einen hervorragenden Eindruck.

„Das Probetraining war gut, jetzt muss ich abwarten, was von Red Bull New York kommt“, berichtet Alexander Bangerl via Facebook der PZ. Der Fußballer verrät dabei, dass er auch noch mit Clubs aus Europa in Kontakt ist. Der Grund: „Jeder Verein in der MLS darf nur eine begrenzte Anzahl an internationalen Spielern haben. Und diese internationalen Plätze werden dann meist mit erfahrenen Spielern aus Europa besetzt. Das ist so das einzige Problem, das ich in der MLS habe“, sagt Alexander Bangerl und wartet nun, was sich ergibt.

Der Pforzheimer spielte in der Jugend bei Germania Brötzingen, mit 13 Jahren führte ihn sein Weg zur TSG Hoffenheim, wo er bis zur U17 spielte. Danach wechselte Alexander Bangerl zur U19 des Karlsruher SC, von dort dann 2013 zum SV Spielberg. Seit 2014 spielt Innenverteidiger Bangerl für die Uni-Mannschaft Columbia Lions in New York. Der Kapitän hat seitdem schon zahlreiche Auszeichnungen entgegennehmen dürfen.

Aufrufe: 027.12.2017, 18:58 Uhr
Pforzheimer Zeitung / domAutor

Verlinkte Inhalte